Dual Monitor Tools - Nützliches für den Mehrschirmbetrieb

Die kostenlosen Dual Monitor Tools 2.4 sind eine kleine Programmsammlung, die verschiedene nützliche Funktionen für den erleichterten Betrieb von zwei oder mehr Monitoren unter Windows bereitstellt. Für die einzelnen Funktionen lassen sich Tastenkombinationen definieren, was ein schnelles Arbeiten ermöglicht.
Dual Monitor ToolsDual Monitor Tools

Verschiedene Tools

Mit dem Cursor-Modul der Dual Monitor Tools lässt sich die Verwendung des Mauszeigers auf verschiedene Arten zwischen den Monitoren begrenzen. Über die Option "Launcher" können vordefinierte Programme an bestimmten Positionen auf dem Bildschirm geöffnet oder auch Webseiten sowie Ordner und die Funktionen der anderen Module aufgerufen werden.

Die Snap-Funktion bietet die Erstellung von Screenshots des einen Monitors und deren Anzeige auf dem zweiten Display, während der "Swap Screen" ähnlich der Launcher-Funktion dafür sorgt, dass bestimmte vordefinierte Aktionen ausgeführt werden, etwa das Verschieben oder Minimieren von Fenstern sowie das Rotieren des Bildschirminhalts.

Mit dem Wallpaper-Feature, das zum einen als separate DualWallpaper.exe und zum anderen als "Dual Wallpaper" direkt im Menüfenster vorliegt, lassen sich Hintergrundbilder für einzelne Monitore festlegen oder über mehrere Displays darstellen und auch zeitliche Intervalle für den Wechsel der Wallpaper festlegen. Die Dual Monitor Tools kommen ohne Installation aus und sind nur mit englischer Benutzeroberfläche verfügbar.

Dual Monitor ToolsDual Monitor ToolsDual Monitor ToolsDual Monitor Tools

624,64 KB
1.117
Diesen Download empfehlen
Kommentieren5

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Nach diesem und Ultramon verwende ich nun Display Fusion. Find ich am besten :)
 
@ThreeM: Display Fusionist aber nur für Wallpaper (wie ich gelesen habe).
Da kann Dual Monitor Tools aber etliches mehr.
das ist eine der Sachen die ich vermisse. Apple hat so was ganz eays bereits im System integriert.
Unter OSX kann man auch bis zuvier virtuelle Bildschirme anlegen und belibig hinund her switchen. Auch die Funktion,dass Programme ineinembestimmten Monitor startenund dortauch bleiben ist da standard.
Warum kann MS das nicht? Multimonitore ist unter MS immernoch eine gruseilge und vor allem rudimentäre Geschichte.
Na ja - hat ja auch ewig gedauert, bis MS überhaupt mehrere Monitore unterstützt hat.
 
@LastFrontier: Nope, das ist nicht nur für Wallpaper. Fensterverwaltung, Positionspeichern, Monitorprofile und so weiter. Ich hatte damals eigentlich nach einer "Allways on Top" Möglichkeit für ALLE Programme gesucht und bin dann nach verschiedenen Stationen bei DisplayFusion gelandet. Für mich persönlich taugts am besten.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture wird gehostet von Artfiles