Windows 7: Mainstream-Support endet in der kommenden Woche

Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft
Microsofts vorletzte große Betriebssystem-Version Windows 7 wird in einer Woche die erste Phase ihres Lebenszyklus' beenden. Der Zeitraum, in dem das Unternehmen den so genannten Mainstream-Support anbietet, endet gemäß der üblichen Fristen am 13. Januar.
Für die meisten Nutzer, die noch mit Windows 7 arbeiten, wird sich durch den Termin im Grunde nichts ändern. Das Betriebssystem tritt ab der nächsten Woche in die Phase des Extended Supports ein. Dies bedeutet, dass auch weiterhin wie gewohnt Sicherheits-Updates bereitgestellt werden. Dies wird dann noch über einen weiteren Zeitraum von fünf Jahren - also bis zum 14. Januar 2020 - der Fall sein.

Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3Windows 7 Build 6.1.6780 M3

Das Ende des Mainstream-Supports bedeutet aber, dass in den kommenden Aktualisierungen auf keinen Fall mehr neue Features enthalten sein werden. Das kann im Zweifelsfall bedeuten, dass beispielsweise neue Entwicklungen im Web im Betriebssystem keine Berücksichtigung mehr finden und bestimmte Dienste dadurch nicht mit ihm nutzbar sind. Die Wahrscheinlichkeit, dass allerdings ernste Beeinträchtigungen entstehen, ist recht gering.

Schwierigkeiten sind eher an Stellen zu erwarten, an denen in der Software noch Fehler enthalten sind, die durch irgendeine Entwicklung plötzlich relevant werden, aber nicht die Sicherheit des Systems betreffen, sondern beispielsweise nur zu Abstürzen führen. Diese werden, wenn überhaupt, dann nur im Ausnahmefall behoben. In der kommenden Woche fällt außerdem die Möglichkeit weg, kostenlose Support-Anfragen an Microsoft zu richten.

Dass sich Microsoft in den kommenden Jahren weiterhin um die Sicherheit von Windows 7 kümmert, bedeutet dabei auch, dass die jeweiligen Artikel in der Knowledge Base weiterhin gepflegt werden. Zuletzt endete der Extended Support für Windows XP im April vergangenen Jahres, wodurch eine ganze Reihe von Nutzern genötigt waren, endlich auf ein neueres System umzusteigen. Im Jahr 2017 folgt dann der gleiche Zeitpunkt für Windows Vista, was aber deutlich weniger Auswirkungen haben wird, da dieses Betriebssystem nie größere Verbreitung fand. Windows 7, Logo, Hintergrundbild Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren120
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Digittrade DG-RS64W-500SSD SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll) , USB)
Digittrade DG-RS64W-500SSD SSD 500GB (6,4 cm (2,5 Zoll) , USB)
Original Amazon-Preis
293,22
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
256,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 36,23
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden