Windows 7: Mainstream-Support endet in der kommenden Woche

Microsofts vorletzte große Betriebssystem-Version Windows 7 wird in einer Woche die erste Phase ihres Lebenszyklus' beenden. Der Zeitraum, in dem das Unternehmen den so genannten Mainstream-Support anbietet, endet gemäß der üblichen Fristen am 13. ... mehr... Windows 7, Logo, Hintergrundbild Bildquelle: Microsoft Windows 7, Logo, Hintergrundbild Windows 7, Logo, Hintergrundbild Microsoft

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Egal, Win 8 und der Nachfolgeschrott mit TPM 2.0 Verdongelung kommt mir niemals auf meinen Rechner. Ich werde Windows auf jeden Fall den Rücken kehren.
 
@Hondo: Kannst es doch auch ohne Dongle und TPM installieren. Nur Bitlocker Verschluesselung kriegste dann halt nicht auf die Systemplatte
 
@-adrian-: Naja auf Tablets geht es bereits nicht mehr ohne TPM Verdongelung.
 
@klarso: Das ist falsch, ich könnte auf meinem Surface Pro ganz einfach im UEFI den TPM-Chip deaktivieren.
 
@klarso: das ist nur bei arm tablets der fall und davon gibt es aktuell 2 modelle...(es waren bereits deutlich mehr), bei x86 kanns deaktiviert werden

also von einem fortschreitenden Verbreitung würde ich da nicht sprechen
 
@-adrian-: In der Gruppenrichtlinie kannst du die TPM-Voraussetzung auch deaktivieren. Das ist zwar nicht Sinn der Sache, aber da kann Microsoft nichts für - die Möglichkeit besteht :)
 
@notepad.exe: Wuerde es ja gerne mit einem Startup Password wie bei TC verschluesseln. Geht aber nur bei meiner ZusatzPlatte und uach nur bereits nach SYstemstart :(
 
@-adrian-: Du kannst auch die Systemplatte mit einem Passwort verschlüsseln, dass du beim Booten eingeben musst. Dafür musst du folgende Gruppenrichtlinie aktivieren:

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\Windows-Komponenten\BitLocker-Laufwerksverschlüsselung\Betriebssystemlaufwerke\Zusätzliche Authentifizierung beim Start anfordern

und unter Optionen das Häckchen auf "BitLocker ohne kompatibles TPM zulassen".
 
@adrianghc: Genau, so mache ich das auch. Eine gute Sache!

Der erstellt dir halt die Keyfiles als Backup. Wenn du die auf einen USB-Stick kloppst, startet er mit den Keys ohne PW-Eingabe. Ansonsten fragt er halt (vor Windows-boot) nach dem PW.
 
@adrianghc: das problem dabei ist: das es unsicher ist...da ms den us gesetzen untersteht... verschlüsselung "made in usa" ist immer als unsicher an zu sehen, da für behörden (fbi und nsa) hintertüren enthalten sein müßen.
 
@anon_anonymous: das stimmt nicht. Auch wenn es eine gewisse Gefahr gibt dass dies so ist, so gibt es diese Gefahr aber auch bei vielen Algorithmen an denen us Behörden mitgearbeitet haben (oder sie gleich veröffentlicht haben)
 
@0711: Neben Windows sollte man auch Algorithmen meiden bei denen die US-Behörden mitgearbeitet haben.
Abgesehen davon, dass man bei Windows die Sicherheitslücke im Nachhinein implementieren kann und bei einem mathematischen Algorithmus nicht gibt es bei Windows zumindest mehrere Hinweise, dass solche HIntertüren bereits existieren.
Und einen Algorithmus der unter us-amerikanischer Mitwirkung entwickelt wurde bei dem zudem Hinweise auf Hintertüren aufgetaucht sind sollte man wenn möglich wirklich gegen einen anderen austauschen.
 
@adrianghc: Danke. Werd ich gleich mal ausprobieren
 
@andy01q: Ich kenne keinen derartigen Hinweis der fundiert ist.

Algorithmen bei denen US Behörden oder nahestehende Organisationen mitgewirkt haben sind weit verbreitet...ob nun AES, SHA etc pp. Wirkliche "Hintertüren" findet man dort nicht.

Nebenbei bemerkt wüsste ich nicht warum ich generell anderen staatlichen mitwirken mehr vertrauen entgegenbringen sollte als den amis und wenn ich das ausschließe bleibt fast nichts mehr übrig.
 
@-adrian-: Bitlocker läuft auch ohne TPM, man muss dann halt ein Passwort eben immer eingeben.. auch mit Systemfestplatte.
 
@ConiKost: ALso mein PC sagt dass ich nen usb dongle brauch und es mit Passwort nicht geht fuer die Systemplatte
 
@-adrian-: Was genau sagt dein PC denn und in welchem Schritt der Einrichtung? Mir ist nicht bekannt, dass es da irgendwelche Einschränkungen geben sollte. Mein Laptop lief ein Jahr lang mit BitLocker und Passworteingabe beim Start.
 
@adrianghc: Das bezieht sich auf den fall ohne die GRuppenrichtlinien zu aendern
 
@-adrian-: Dann änder doch die Gruppenrichtlinie.
 
@adrianghc: Ja erst mal Feierabend machen, oder :)
 
@-adrian-: Alles zu seiner Zeit. ^^
 
@Hondo: auf was wartest du?
 
@0711: Ein stabiles, fehlerloses und 100% sicheres Mac OSX wartet schon auf ihn! </ironie>
 
@0711: Auf ein vernünftiges, benutzerfreundliches, nicht-überladenes, fehlerarmes, günstiges OS.
Und das wird von MS nie kommen.
 
@cptdark: gibt es unterschiedliche ansichten aber was hält ihn denn vom wechsel ab? Er hat ja Windows schon....und alles andere ist doch besser.
 
@Hondo: TPM ist ein Hardware-Chip. Der ist in Deinem Rechner auch wenn Du Linux darauf installierst. Das meintest Du vermutlich nicht. Wahrscheinlich wolltest Du etwas über Unified EFI sagen? Das ist eine Weiterentwicklung des BIOS, da dies z.B. nicht 64-Bit tauglich war. EFI wird von allen Apple-Geräten benutzt und auch immer mehr PCs basieren auf EFI. Unterstützt wird EFI von OS X, Linux, wie auch von Windows. Oder wolltest Du etwas über Secure Boot sagen? Das ist ein Protokoll aktueller UEFI-Versionen und kann Schadsoftware am Starten hindern. Secure Boot wird von Windows 8, Windows Server 2012 aber auch von FreeBSD und einer ganzen Reihe von Linux-Distributionen unterstützt, z.B. Ubuntu, Fedora, OpenSuse. Aber vielleicht weißt Du auch gar nicht, was das ganze im Detail ist und wolltest nur sagen, wie böse Microsoft ist?
 
@Nunk-Junge: Die Secure-Boot Unterstützung von nicht-MS Betriebssystemen nützt aber nicht viel, wenn nur der MS Key akzeptiert wird, und MS jederzeit fremde Bootloader lahmlegen kann. Und ja, bei X86 lässt sich das ganze noch abschalten, bei ARM aber schon nicht mehr...
 
@Overflow: dass nur der MS key unterstützt wird ist wenn dann den hw Herstellern anzulasten.

Und die Relevanz von MS auf der ARM Plattform ist lächerlich, es gib hier sowieso keinen ernsthaften markt um diese Plattformen die es betrifft von wegen "multiboot"
 
@Overflow: Secure Boot kann mehrere Keys unterstützen. Microsoft verhindert das nicht und kann das auch nicht. Die Hardware-Hersteller entscheiden, wieviele und welche Keys sie vorinstallieren. Da ist in der Regel der Microsoft-Key dabei, weil Windows 8 das verlangt. Die Linux-Distributionen können eigene Keys nutzen und sind dann komplett unabhängig. Falls sie das nicht hinbekommen (wollen), dann können sie sich über Microsoft an den Microsoft-Key hängen, sind dann aber anhängig von Microsoft. Das macht zum Beispiel Ubuntu. Siehe hier: https://wiki.ubuntu.com/SecurityTeam/SecureBoot
 
@Nunk-Junge: Wie schon gesagt, das ist bei X86 (noch) so (und auch dort ist das Hinzufügen von Keys nicht immer sehr klar ausgeführt), bei ARM ist nur der Microsoft Key installiert, lässt sich nicht ändern, und SecureBoot nicht abschalten. Das könnte Microsoft ohne Probleme mit Windows 10 auch für X86 fordern...
 
@Overflow: Ohne Probleme vielleicht, aber wahrscheinlich nicht ohne Folgen.
 
@Nunk-Junge: Das ein BIOS nicht 64Bit tauglich sein kann stimmt nicht. Ich hab noch ein klassisches BIOS und einen Phenom 2. Als die ersten 64Bit CPUs raus kamen war von UEFI/EFI in der Praxis noch keine Rede. Ein UEFI ist eine Weiterentwicklung die mehr Optionen bietet. Aber man könnte das alles mit weit mehr Aufwand auch via BIOS realisieren.
 
@Nero FX: Das stimmt so nicht ganz. Dem BIOS sind aufgrund seiner Struktur grenzen gesetzt, schon alleine in der Größe. Erst UEFI/EFI erlaubt, dass aus dem BIOS "mehr" wird... was auch gerade bei 64bit Systemen Vorteile bringt, da hier nun UEFI/EFI auch diese Vorteile für sich selber nutzen kann. Ein klassisches BIOS nicht. Ja, alte 64bit Rechner laufen mit einem BIOS, für das BIOS selbst macht es aber keinen unterschied, ob 32 oder 64bit. Bei 8/16/32bit konnte auch das BIOS selber von profitieren... mit 64bit ist aber Schluss aufgrund der nicht zu ändernden Größenbeschränkung... denn ein BIOS dass das könnte, wäre größer als die Begrenzung es zulässt... daher unter anderem UEFI/EFI.
 
@Nero FX: 64Bit-CPU und 64Bit-Bios sind zwei verschiedene Sachen. Scaver hat das gut erläutert.
 
Also keine neuen Versionen für Internet Explorer und Direct X mehr für Windows?
(Edit: Ich habe Windows geschrieben, meine aber natürlich Windows 7.)
 
@klarso: Nein, denn der Weg, den dir Microsoft vorgeben will, ist in Richtung App Store.
 
@Lofi007: was hat das eine mit dem anderen zu tun?
 
@Slurp: Windows 8: Store. Windows 7: kein Store. Steam: Store. Apple: Store. Google: Store. Was davon bringt zusätzliches Geld und was nicht?
 
@Lofi007: Und nochmal, was haben DX und IE mit dem Store zu tun?
 
@Slurp: DX = Spiele. Spiele pushen Windows. Da steigen die Gamer eher um.
 
@Slurp: grundsätzlich nichts, aber wenn neue Spiele DX 12+ haben wollen, das es für Windows 7 nicht gibt, wirst du gezwungen umzusteigen.
 
@cptdark: Ist ja richtig.. so war das bislang ja auch schon... nur was diese bescheuerte Begründung "weil MS will die Leute zum App Store hinbringen" da verloren hat, erschließt sich mit beim besten Willen nicht.
 
@Slurp: Eben. Beispiel Win XP. Mit DX9.0c war da auch Ende. Bei Win7 wird es DX11 sein. Der Store hat aber, wie auch Slurp anspricht, NICHTS damit zu tun.
 
@Scaver: Doch, hat es. irgendwann kommt man um ein Store, Cloud, DRM und Kachel-verseuchtes Windows nicht mehr rum, wenn man z.B. Games in Zukunft unter DX 12 spielen möchte. Ich werde meine Windows 7 Installationen so lange nutzen, wie es nur irgendwie geht, aber so in 5 Jahren muss ich mir zur ersten mal ernsthafte Gedanken machen, wie es dann weitergehen soll. Seit Windows 3.0 war ich gerne Windowsnutzer, das hat sich mit Windows 8 radikal geändert. Windows 10 wird vermutlich ein ähnlicher Müll, daran ändert auch das Herumfrickeln an einigen Details nichts. Echt blöd, wenn einem der jahrzehntelange Betriebssystemlieferant nicht mehr als Kunden haben will. (Falls jetzt jemand mit Apple kommt: Das ist noch schlimmer, Apple hat die Kundengängelung, den Shops und Cloudunfug ja eingeführt. Apple ist nicht die Lösung, Apple ist das Grundproblem.)
 
@chronos42: bin auch am gedanken machen. es wird dann wohl linux werden.
 
@Slurp: Dann überleg dir mal weshalb MS Win8 so günstig her gibt.
 
@Slurp: nun, immerhin ist es ein gewünschter nebeneffekt wenn man zum umstieg gezwungen wird, wegen z.B. DX
 
@chronos42: Ich kann dir deine Meinung nicht nehmen. Wenn dir das Modern UI nicht gefällt, ist das nunmal so. Wenn du mit Clouds nichts anfangen kannst oder einfach nichts mit zu tun haben willst, okay.
Dennoch sehe ich in beidem mehr eine Weiterentwicklung der Art und Weise wie wir Computer verwenden, als ein Problem wie du es nennst.
Bei der neuen Oberfläche war ich schon zu Developer Preview Zeiten sehr skeptisch und bin es auch nach dem Kauf von Windows 8 geblieben. Dennoch habe ich mich irgendwann daran gewöhnt und will es inzwischen nicht mehr missen (seit 8.1 Update 1). Es bringt finde ich, gerade im Consumer Bereich, etwas frischen Wind in die Bedienungsweise. Dennoch muss ich als Sysadmin sagen, dass gerade die starke Storeanbindung in Windows Domänen mehr Probleme als Vorteile bringt. Hier wünsche ich mir viel Nachbesserung, aber keine Abschaffung, der Vorteile für Consumer zuliebe.
Im übrigen arbeitet auch Linux mit einem "Store". Nur nennen sie es Paket-Manager und das war noch nie unpraktisch, ganz im Gegenteil.
Naja wie das mit Veränderungen nun mal so ist, tun sich alle zu Anfang schwer mit und gewöhnen sich aber trotzdem irgendwann dran. Vgl. mit dem "Häkchen-Skandal" bei WhatsApp oder der damaligen Einführung von neuem Design oder der Chronik bei Facebook...
 
@Lofi007: Haste dir den Schrott mal angesehen! Geb mal 7 Zip ein. Da will ein Arsch dafür 7.99, kriegt 5 Sterne Bewertungen und kommt damit auch noch durch? Ist die Welt verblödet? Appstore......

@Ersteller: Naja, Explorer nutzt ja eh kaum einer, und für DirectX gabs ja auch seit Jahren keine Updates. Directx12 wird's eh schwer haben, ist dann wie Directx10, die Spiele die des hatten, kann man an einer Hand abzählen.
 
@LivingLegend: Ich glaube ja, dass die Bewertung von ihm selber ist :D
Aber ja der Store sollte besser von MS überprüft werden, momentan ist dort fast nur Müll zu finden.
 
@klarso: Das sind dutzende Bewertungen mit Kommentaren. Da geben Leute 5 Sterne die sagen das es nicht läuft! Geben aber 5!! Sterne! Ich fass es nicht, aber das ist bei Android nicht anders. Jedenfalls ist der Windows Appstore für das Betriebssystem unter aller Kanone.
Und ich behaupte nach wie vor, das sich meine Eltern beim Download eines gratis Tools dort Adware installiert haben.
 
@LivingLegend: du kannst Bewertungen auch kaufen, fällt mir im Applestore regelmäßig auf. Vor allem an Formulierungen. Aber gut, man kann zwischen den Zeilen lesen und notfalls immer noch im Web suchen.
 
@LivingLegend: Ist doch egal, so lange Microsoft dabei mitschneidet.
 
@klarso: So wars zumindest bei den Vorgängerbetriebssystemen.
 
@klarso: nach der Support LifeCycle policy, ja
 
Sorry aber "Ha-Ha-Ha",
der Mainstream-Support Endete mit erscheinen des SP1 am 22.02.2011,
sei dem gab es nur Sicherheits-Updates!
 
@Kribs: Das ist leider streng genommen richtig, hatte ich damals aber bei meinem Windows Mobile auch, da gabs offiziel auch noch mehrere Jahre Updates, aber Updates gab es natürlich trotzdem nicht. Bei Windows Phone 7 war es ja dann genau so und mit Windows Phone 8 wird es wohl ähnlich werden.
 
@klarso: Deshalb updated man WP ja auf 8.1 bzw 10 :)
 
@-adrian-: Geht bei WP 7 nicht und nicht mal alle WP 8 Geräte haben ein Update auf 8.1 bekommen.
 
@klarso: Mit Developer Preview kann man das Carrier Problem umgehen. Dafuer must du dich nur auf http://appstudio.windows.com/en-us mit deinem account einloggen und den TOS Zustimmen. Dann die Preview app downloaden und nen Haken setzen. Ist echt einfach und hilft bis die Carrier das Update durchwinken. Wird ja bald sicherlich von Grundauf so funktionieren ohne Carrier interferenz.
 
@-adrian-: Also der Punkt auf dem ich hinaus möchte ist, das wenn MS sagt bis Datum X gibt es Updates, heißt es noch lange nicht das es tatsächlich auch Updates gibt. Das hat sich in der Vergangenheit mehrfach gezeigt und Windows Mobile und Windows Phone 7 sind nur die letzten Beispiele. Ob Windows Phone 8.1 tatsächlich für alle Geräte mit Windows Phone 8 erscheinen wird, ist ja noch immer nicht ganz sicher und schon jetzt ist bekannt, dass nicht alle WP 8 Geräte mit einem Update auf 8.1 auch die gleichen Features bekommen:

"Warum die Funktionen exklusiv für Lumia-Geräte erhältlich sind und anderen Windows-Phone-Herstellern vorenthalten werden, begründet Microsoft mit speziellen Hardware-Vorgaben. Man arbeite aber daran, exklusive Lumia-Funktionen später auch an andere Hersteller weiterzugeben." [http://www.heise.de/newsticker/meldung/Microsoft-Lumia-Denim-Neue-Windows-Phone-Features-exklusiv-fuer-Lumia-2349091.html]

Mal wieder so ein Versprechen, ob es dann tatsächlich eingehalten wird oder wie mit anderen Versprechen sein wird, wie z.B. für Windows Phone 7 Features aus Windows Phone 8 nachzureichen, an das sich dann Microsoft nicht gehalten hat, steht noch in den Sternen.
 
@klarso: Das ist nicht ganz richtig
Für Windows Mobile gab es übrigens noch recht lange updates, nur war hier halt das gleiche kaputte updatesystem am start wie bei Android und die Hersteller habens nicht weitergereicht

"dass nicht alle WP 8 Geräte mit einem Update auf 8.1 auch die gleichen Features bekommen"
das sind keine Features von wp8.1 sondern Hersteller apps, so wie z.B. bei htc diese komische hülle mit led unterstützt wird, wird diese nicht bei lumias unterstützt.
Gleiches auch bei diversen anderen Hersteller apps.

Das sind einfach keine systemfeature von denen da gesprochen wird.

Das mit WP7 war allerdings ein trauerspiel
 
@0711: Das fehlt bei den nicht Lumia Geräten:

"Microsoft hat die Lumia-Software an drei Stellen verbessert: bei der Standby-Anzeige Glance Screen, der Sprachassistenz Cortana und der Kamera-App."
 
@klarso: Kamera app (lenses) -> Lumia app, betrifft nicht die systemkamera app, die ist bei allen identisch. Die Lumia Camera App ist übrigens nicht mal unter den lumias identisch (1520/930 vs rest)
Glance Screen -> Lumia app, nicht systemapp (ist ja noch ne Nokia Entwicklung...obs das je ins System schafft?)
Cortana funktioniert auf allen Geräten, was hier der unterschied ist kann ich nicht sagen, lediglich dass andere Hersteller das gdr1 noch nicht verteilen?! (dev preview ausgenommen) Ist allerdings noch ne Alpha.
 
@Kribs: Das ist nur bedingt richtig. Gerade an .NET Framework und Silverlight wurde weiter entwickelt, was nicht unerheblich ist, da nicht gerade wenig Programme gerade auf .NET setzen. Ansonsten gab es wirklich nicht viel... aber was auch. Alles was es in 8/8.1 neu gab, war in 7 nicht realisierbar. Das heißt entsprechend hat man diese Neuerungen direkt in 8/8.1 gepackt.
 
@Scaver: Da kannst du direkt paint.net mit einfügen, das sind alles eigenständige Systeme/Dienste die mit Windows verbunden sind aber nichts mit dem konkreten "Ablaufdatum" des jeweiligen BS zu tun haben.
 
@Kribs: Was ist mit dem Update, mit dem man in der Datenträgerbereinigung alte Windows Update-Dateien löschen kann?
 
@adrianghc: Das ist sowas von eindeutig eine Fehlerbeseitigung und absolut kein "Neues" Feature!
 
@Kribs: Bitte nein? Natürlich ist das ein neues Feature, schließlich ging das davor nicht. Ein Fehler ist etwas, was nicht oder nicht richtig funktioniert und nicht etwas, was einfach nicht da ist. Es sei denn, es sollte eigentlich da sein aber die Option erschein aufgrund eines Bugs nicht in der Datenträgerbereinigung, aber meines Wissens war das nicht der Fall.
 
zum Glück gibt es noch Updates bis 14.01.2020 :)
Und auch der Termin wird verlängert werden müssen, wenn sie mit der Entwicklung von Win 10 weiter so murksen...
 
@R-S: Der Termin wird, wie bei anderen Windowsversionen, garantiert nicht verlängert... zumindest nicht für den privaten Endkunden. Und die Entwicklung von 10 ist alles andere als Murks! Was glaubst Du denn, wie weit und gut ein ein BS beim Stand der TP sein sollte? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln... fertig ist es, wenn es fertig ist... und vorher ist es das halt nicht!
 
@Scaver: ähm ...welches MS Betriebssystem kennst du, das jemals wirklich fertig entwickelt war, eben perfekt war ? Bis jetzt war das, meinem Erleben nach, seit Win 3.1 nicht der Fall, denn wäre das so, hätte es kein weiteres, mit höherer Versionsnummer, mehr geben müssen ? ;-)
Ich finde jedenfalls, das es einen Unterschied gibt, zwischen fertig entwickelt und die / eine weitere Entwicklung abgebrochen und nochmal von vorne begonnen haben.
 
@DerTigga: Was heißt denn überhaupt fertig? Bugfrei? Ein System wird niemals völlig ohne Fehler sein. Vom Funktionsumfang fertig? Na hoffentlich nicht, dann haben wir ja Stillstand.
 
@adrianghc: Genau DAS meinte ich. Das es das bei Scaver benutzte bzw. gemeinte: "fertig", rein als Zustand, mindestens: eher nicht, wahrscheinlich sogar mit ziemlicher Sicherheit: niemals, geben dürfte ;-)
 
Sowas wird hier angekündigt
Aber das Windows 8 und 8.1 fast 5% eingebrochen sind, kommt nichts von
Vorher wurde auch immer groß angekündigt wenn 8.1 gewachsen ist
Wenns umgekehrt ist keine Wort hier.
Für mich ist Windows 7 immer noch mit Abstand das beste <BS auf dem Markt
 
@GuidoD: Es ist in der Vergangenheit sehr wohl davon berichtet worden, wenn der Marktanteil von 8.x gesunken ist. Vielleicht hat es die Redaktion noch nicht mitbekommen oder hat andere Nachrichten für wichtiger befunden? Muss ja nicht gleich eine Verschwörung sein.
 
@GuidoD: WinFuture hat halt immer mehr von der BILD ... einseitige Berichterstattung
 
@GuidoD: Dass die angeblich verlorenen 5% bei Win 8.1 jedoch Windows XP zugute kommen, verschweigst du ebenfalls gekonnt. Die Dezember-Zahlen können nur falsch sein, weil 5%+ bei einem OS, für das jeglicher Support eingestellt wurde ist blanker Hohn.
 
habe erst vorletzte Woche noch ein (Business-)Notebook mit Win7 gekauft. 5 Jahre Support reicht. Länger wird es sowieso nicht benutzt. Dann sieht man weiter.
 
@steffen2: Das Notebook wird von dir vermutlich nicht länger als 5 Jahre genutzt, aber du wirst das Notebook doch dann, wenn es deinen Ansprüchen nicht mehr genüg, doch hoffentlich in andere Hände geben. Oder? Mein mehr als 10 Jahre altes Notebook mit Pentium M und Centrino-Technik ist bei meinem Neffen immer noch im Einsatz und läuft für ein Einzelkern -Notebook erstaunlich schnell.
 
Hab im Moment mal Win 8.1 pro + Classic Shell draufgebügelt. Sieht zwar nicht so hübsch aus wie Win7, läuft aber ziemlich gut.
 
@Aerith: Bin auch schon ewigkeiten auf 8.1 und classic shell unterwegs. Kann gegenüber 7 keine Nachteile entdecken.

Es dauert zwar etwas, bis man alle Dateiendungen "ent-metrotisiert" hat - aber danach hat man ein Top-BS für den Desktop. (Auf dem Tablet verwende ich 8.1 in seiner "Nativen" Form - dort macht es ja auch durchaus Sinn!)
 
@dognose: In 8.1 Update sind übrigens standarmäßig die mitgelieferten Desktop-Programme den jeweiligen Dateiendungen zugewiesen anstatt der Apps.
 
@adrianghc:
Stimmt nicht. Mein 8.1 hat mich noch gefragt. Ich hatte auf dem Rechner auch nie eine andere Version als 8.1.
 
@Freudian: Ich hab 8.1 Update (war allerdings die neue ISO von August) vor kurzem installiert und alle Dateien wurden standardmäßig mit den Desktop-Programmen geöffnet, allerdings kam beim ersten Mal immer die Benachrichtung "Es sind neue Programme zum Öffnen dieses Dateityps verfügbar" und da konnte man auch die Apps auswählen.
 
@adrianghc:
Das meine ich, und ich denke er auch.
 
@Freudian: Meinst du dognose? Aber dann ist das doch keine "Ent-Metroisierung". Das System ist doch gar nicht "metroisiert", wenn sich die Apps gar nicht erst öffnen...oder bin ich grad völlig auf dem Holzweg. :P
 
@adrianghc:
Es nervt trotzdem enorm immer wieder auf Metro hingewiesen zu werden.
 
@Freudian: Wenn du alle Apps deinstallierst, ist das einmal für jeden Dateityp, den die Foto-App öffnen kann, die sich nicht deinstallieren lässt. Das sind zugegeben 43, aber viele davon wird man nur sehr selten zu Gesicht bekommen. Im Übrigen bekommt man die Meldung "Es sind neue Programme zum Öffnen dieses Dateityps verfügbar" auch, wenn man ein neues Desktop-Programm installiert, das diesen Dateityp verarbeiten kann - stört es da auf einmal nicht?
 
@adrianghc:
Äh, das alles stört. Ich verstehe deine Argumentation nicht. Du gibts mir ja im Grunde vollkommen recht.
 
@Freudian: Ich versteh nicht, was das mit einer "Ent-Metrofizierung" zu tun haben soll, weil du die selbe Benachrichtung auch bekommst, wenn du z.B. IrfanView installierst, das sogar 73 Dateitypen öffnen kann.
 
@adrianghc:
Das habe ich dir eben schon gesagt.
 
@Freudian: Ich nehme an, du meinst das hier:

"Es nervt trotzdem enorm immer wieder auf Metro hingewiesen zu werden."

Also stört dich einfach die Tatsache, dass die Meldung dir anbietet, einen bestimmten Dateityp mit einer Metro-App zu öffnen und nicht einfach, dass die Meldung überhaupt erscheint?
 
@adrianghc:
Beides.... is gut jetzt...
Meine Güte...
 
@Freudian: Dann hab ich das noch von 8.0 im Kopf. MS sollte einfach 2 Standardanwendungen definieren - und je nachdem, ob man eine datei vom desktop aus - oder aus modern-ui heraus - anklickt die jeweilige Standard-Anwendung verwenden.
 
"Das kann im Zweifelsfall bedeuten, dass beispielsweise neue Entwicklungen im Web im Betriebssystem keine Berücksichtigung mehr finden und bestimmte Dienste dadurch nicht mit ihm nutzbar sind"

Ohm da hätte ich mal ein Beispiel :D ipv8 oder was? Oder TCP/IP 2.0?
 
@ThreeM: dazu gehört auch sowas wie html 5...eine neue Version von Trident wird's für Windows 7 nicht mehr geben
 
@0711: nuja..keine updates: format:c:...linux drauf...da ms keine gute alternative hergibt ausser ebend win7! win 8-10 ist im moment ehr was für die mülltonne, bzw für leute die bespizelung mögen.
 
@anon_anonymous: Ah der "auch son cracker" wieder :) Das kann man machen wenn man keine Anwedungen nutzt die Windows zwingend vorraussetzten. In meinem Falle, auf dem Desktop, keine Lösung.
 
@ThreeM: nuja...man muß sich halt von diesen ms abhänigkeiten lösen...und alternativen suchen...
aber das es nicht geschied...liegt sehr an faulheit/trägheit der leute.

alle programme die ich nutze, gibt es für: win, osx, linux ;)
 
@anon_anonymous: Warum muss ich mich von einem MS Betriebssystem lösen, wenn ich mit ihm sehr zufrieden bin?
 
@anon_anonymous: Ich nutze Linux. als HTPC, aufm Notebook, aufm Smartphone.

Dennoch gibt es Bereiche die ich ben nur mit Windows oder MacOS abdecken kann.

Das hat auch nix mit Faulheit zu tunm es gibt dort nunmal keine alternativen. (Videoschnitt/Audiobearbeitung).
 
@anon_anonymous: Windows 8/8.1 "bespitzelt" nicht mehr wie 7

updates gibt's, nur keine neuen Features.
 
@0711: Das betrifft den Browser, nicht da OS.
 
@ThreeM: der ie ist Bestandteil des os und es nutzen viele drittprodukte die renderingengine des os (und die kommt mit dem ie), sowie auch Windows selbst für html Rendering die engine nutzt

Man kann sich natürlich drüber streiten was denn nun das os ist, für mich ist es alles was mitgeliefert wird.
 
@0711: Also das stimmt nicht mehr ganz. Der IE ist dabei ja, bzw kommt über Windows Update. Und ja viele 3rd Party anbieter nutzen die IE Rendering Engine. Aber, IE ist nicht betandteil des Os Support und wird auch weiterhin neue Features und Updtes erhalten bzw. neue Versionen vom IE ;)
 
@ThreeM: das war bisher nicht so, wieso sollte das künftig so sein? Auch der Support LifeCycle widerspricht dir da dass hier eine os Unabhängigkeit künftig Einzug hält
http://support2.microsoft.com/lifecycle/search/?sort=PN&alpha=internet+Explorer
Der Support hängt am os und es wäre überraschend wenn z.B. der ie 12 für 7 kommt aber ich lasse mich da gern (positiv) überraschen
 
@0711:Oh, ich seh grade ich hab mich da weit aus dem Fenster gelehnt. Ich dachte das der IE7 NACH ende von XP erschienen ist, da hatte XP aber noch Minstream suport.

Technisch gibt es allerdings keinen wirklichen Grund und vielleicht hat MS ja aus dem IE 6 Desaster gelernt. Schön wäre es
 
@0711: Das mit dem HTML5 werden 3/4 der Nutzer erst gar nicht merken, da eh Firefox, Chrome oder ähnliches im Einsatz ist. Wen interessierts also ob der IE weiter entwickelt wird? Und das letzte viertel wird dann eben zur Konkurenz getrieben, ist doch was.
 
@Roger_Tuff: Firmen und es sind auf dem desktop insgesamt noch recht viele
http://www.netmarketshare.com/browser-market-share.aspx?qprid=2&qpcustomd=0
Auch die benannten drittanbieter die, die engine nutzen dürfte das interessieren....was auch besser ist als eine engine mitzuliefern die dann nicht gepflegt wird.

er wird ja weiterentwickelt, nur eben für alte os Versionen nicht mehr. Mich persönlich trifft das nicht da ich aktuelle os Versionen nutze
 
@0711: Aha, kennste etwa noch jemanden mit IE? Ich nicht, und das sind zig dutzende. Soviel zur Statistik. Die sind auch davon überzeugt, Win8.0 und 8.1 hätten Weltweit knapp 5% verloren, aber lassen wir das. Denn meine persönliche Erfahrung: alles, ausser IE und 0% Win8,X! Was ich schon auf 7 zurück installiert habe, etwas mehr als 100! Vergiss einfach mal die Statistiken, denn ca 2Mrd. Chinesen irren sich genauso wenig, wie Mrd. von Fliegen auf dem Misth... , ah lassen wir das...
 
@Roger_Tuff: ich nutze den ie und ich kenne auch einige die den nutzen.

Auch bei Win8.x habe ich in meinem Bekanntenkreis eine deutlich andere Verbreitung wie bei dir scheinbar.

Letztlich ist der eindruck von deinem persönlichen Umfeld wertlos wenn der markt anders ist...das sind nämlich keine "umfragestatistiken" sondern nutzungsstatistiken.
 
Da es nur er Mainstream-Support ist, der endet, hat Microsoft danach noch mindestens 5 Jahre lang Gelegenheit jenen Leuten das System noch einigen Male mit einem fehlerhaften Sicherheits-Patches lahmzulegen, die immer noch nicht begriffen haben, dass Herstellerupdates inzwischen weltweit grössere Mengen an Installationen beschädigen als jede aktuell im Internet verbreitete Malware.
 
Tja. XP hat dazugewonnen. und?
Windows 7 auch mal ebend 3%. Das ist schon beachtlich, denn es lag ja schon bei 53%.
8 und 8.1 haben aber schonmal verloren und das war auch nicht gerade wenig.
 
Leider haben wir auf einer WS tatscählich WIN 8.1 installiert. Das war hrausgeschmnissenes Geld und das Schlimmste ist der unbrauchbare support von Microsoft. WIN 7 war dann wohl die letzte brauchbare Version, wir bereitenuns auf Linux vor.
 
Dann endet jetzt leider die Garantiefrist für mein Betriebssystem. Immerhin betrug die satte 4 Jahre (sonst bei technischen Geräten Seltenheitswert)!

Wenigstens steht fest, das ich die letzte ordentliche Version auf meinem PC habe. Windows 8 soll ja lt. euren Kommentaren nicht gerade der Knaller gewesen sein.
 
So schlecht ist 8.1 nun such nicht. Geschwindigkeitstechnisch teils klar besser als win 7. Ist immer so bei den Leuten, kaum gibt es was neues meckern alle ohne es überhaupt probiert zu haben. Denn an vielen stellen sind die Einstellungen mit deutlich weniger Klicks zu erreichen. Aktuell läuft hier auch 8.1. Auch wenn ich vom Design her 7 lieber mag.

8.1 läuft auch sonst flüssiger in den Menüs. Das merkt man schon.
 
@GuidoD: Sorry, aber ich habe Win8.1 Pro gekauft, ausprobiert, und mir dann wieder Win7 installiert. Also nix mit meckern ohne pobiert zu haben. Ich sehe nicht einen nennenswerten Vorteil von Win8.1 für mich, dafür aber zig Nachteile. Dass man weniger Klicks braucht halte ich für ne Utopie :) Ich hab die Menüs ja nicht mal ohne die eingebaute Suche zu bemühen gefunden! Nee, also es hat einen Grund, warum Win8.1 schlecht geredet wird und es im Markt auch so einbricht.

Ich habe auch Win10 ausprobiert und bin auch noch etwas skeptisch. Allerdings finde ich es schon gefühlt besser als Win8.1. Kann auch sein, dass das einfach an dem Startmenü liegt. Aber genauer, wie Win8.1, hab ich Win10 jetzt noch nicht ausprobiert. Es läuft auch nur in einer VM bei mir.

Warum ich mich vor neuen Win-Versionen scheue? Weil MS eben kaum neue Features einbaut, nachdem ein Windows draußen ist. D.h. man hat das, was da am Erscheinungstag rauskommt. Klar, Sicherheitspatches werden gemacht, aber kaum neue Features. Meistens merkt man nicht mal, dass sich was verbessert hat oder dass neue Dinge da sind. Jetzt könnte man auf die Idee kommen zu sagen, dass es schwierig ist neue Dinge einzubauen. Dann frage ich mich, warum diese dann in den neuen Windows-Versionen dann doch plötzlich drin sind. Warum kann MS nicht ein Win machen, wo nach und nach neue Features eingebaut werden. Klar, sie wollen Geld verdienen. Daher ist das Windows am Erscheinungstag bereits ein "altes" Windows, für das sich kaum Investitionen lohnen (nicht meine Meinung). DESWEGEN scheue ich Neues in diesem Bereich.
 
@NewsLeser: Na ja, 8.1 hat ja im April ein funktionelles Update erhalten und sollte noch eins bekommen, bevor das Startmenü doch auf Windows 10 verschoben wurde. Windows Phone bekommt auch regelmäßig kleine funktionelle Updates. Auch wenn noch nichts bestätigt wurde, wurde ja vielfach angedeutet, dass diese Praxis nun auf Windows 10 ausgeweitet wird. Am 21.1. wissen wir sicher mehr.
 
Das MS keine neuen Updates mehr herausbringt ist verständlich, sie wollen auch Geld verdienen. Aber jedesmal DX exklusiv nur für die kommenden Versionen herauszubringen regt mich immer wieder aufs neue auf. Was soll dieser Zwang? Warum sollte ich als Kunde dazu geneigt sein, mir dann deren neues OS zu kaufen, wenn ich es im Grunde garnicht will, sondern nur muss, weil DX nicht mehr läuft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles