Vom Licht bis zur Diebstahlsicherung: Cobi soll Bikes smart machen

Smartphone, Fahrrad, Halterung, Cobi Bildquelle: Cobi
Abgesehen von E-Bikes sind Fahrräder bis heute meist mit nur wenig Technik ausgerüstet. Genau das will ein deutsches Start-up jetzt ändern. Unter dem Namen Cobi wird auf Kickstarter um Unterstützer geworben, die ihr Fahrrad mit Hightech-Zubehör aufrüsten wollen.

Drahtesel werden vernetzt

"Jedes Fahrrad kann smarter werden": So könnte man die Mission zusammenfassen, mit der das deutsche Start-up iCradle aktuell auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter für Unterstützung wirbt. Um das Projekt zu realisieren, sollten mindestens 100.000 Dollar von Spendern zusammenkommen. Aktuell haben über 1.100 sogenannte Backer insgesamt über 230.000 Dollar zur Verfügung gestellt. Infografik: Cobi Fahrrad-System auf KickstarterCobi Fahrrad-System auf Kickstarter Wichtigster Bestandteil des Cobi-Systems ist dabei das Smartphone des Nutzers. Dieses dient als Schaltzentrale für alle weiteren Funktionen, mit denen jedes Fahrrad in einen Hightech-Drahtesel verwandelt werden soll. Das Cobi-System bietet dafür eine Fahrrad-Halterung mit integriertem Barometer, Beschleunigungsmesser und Lautsprecher, in der das Smartphone eingeklemmt werden kann. Zum Start werden alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 5, das Galaxy S4 und S5 sowie das Nexus 5 unterstützt.

COBI: World’s Smartest Connected Biking SystemCOBI: World’s Smartest Connected Biking SystemCOBI: World’s Smartest Connected Biking SystemCOBI: World’s Smartest Connected Biking System
COBI: World’s Smartest Connected Biking SystemCOBI: World’s Smartest Connected Biking SystemCOBI: World’s Smartest Connected Biking SystemCOBI: World’s Smartest Connected Biking System

Schlaues Licht auch gegen Diebe

Mit der passenden App sollen auf dem Smartphone-Display wichtige Features wie Navigation, Anrufe, Fitness, Wetter oder Musikplayer verwaltet werden können. Wirklich besonders wird das Cobi-System aber erst durch die verschiedenen Hardware-Komponenten. So kann die Smartphonesteuerung auch über einen Daumen-Controller erfolgen, der am Lenker befestigt wird.

Zu den weiteren Bestandteilen zählt außerdem ein kabelloses Lichtsystem, das die Verkehrssicherheit entscheidend erhöhen soll. Es besteht aus einem Frontscheinwerfer und einem Rücklicht, in dem Brems- und Blinklichter kombiniert wurden. Die schlaue Beleuchtung schaltet sich bei Dunkelheit selbstständig ein.

Darüber hinaus kommen die Lichter auch in einer anderen Funktion zum Einsatz: Nutzer können mit dem Cobi Hub auch einen Diebstahlschutz aktivieren. Wird das Fahrrad jetzt unbefugt bewegt, sollen die Lichter anfangen zu blinken und ein Alarm ertönt. Die Auslieferung der ersten Cobi Systeme soll im Juni 2015 erfolgen. Aktuell können Fahrrad-Besitzer ab einem Preis von 130 Dollar (inklusive Versand) vorbestellen. Smartphone, Fahrrad, Halterung, Cobi Smartphone, Fahrrad, Halterung, Cobi Cobi
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden