Chiphersteller Nvidia sagt wieder mal das Ende der Konsolen voraus

Nvidia, Gpu, Präsentation, Geforce Titan Z Bildquelle: NVidia
Der Grafikkarten- und Chip-Hersteller Nvidia beliefert aktuell keine der "Next-Generation"-Konsolenhersteller mit Komponenten. Entsprechend kritisch äußerte sich der CEO des Unternehmens, Jen-Hsun Huang, zu derartigen Spielgeräten. Dieser meint, dass derartige Systeme ihre besten Tage bereits hinter sich haben.

Sind Konsolen am Sterben?

Die PlayStation 4 war über Monate ausverkauft, auch Microsofts Xbox One findet zweifellos genügend neue Besitzer. Für Jen-Hsun Huang, dem Präsidenten und CEO von Nvidia, ist das jedoch so etwas wie ein letztes Aufbäumen. Seiner Meinung nach hat diese Geräteklasse ihre besten Tage hinter sich, da es derzeit "viele andere Wege" zum Spielen gebe.

Nvidia Shield TabletNvidia Shield TabletNvidia Shield TabletNvidia Shield Tablet
Nvidia Shield TabletNvidia Shield TabletNvidia Shield TabletNvidia Shield Tablet

Jen-Hsun Huang machte diese Aussagen im Zuge eines Conference Calls mit Anlegern zu den jüngsten Geschäftszahlen des Unternehmens: "Ich bin der Ansicht, dass Spielekonsolen ihre Glanzzeiten hinter sich haben, als sie noch eindeutig die einzige und beste Plattform zum Spielen waren. Heute gilt das einfach nicht mehr. Es gibt inzwischen zu viele andere Wege, Games genießen zu können."

PC und Android

Der Nvidia-Chef verwies auf den PC und dessen globale Marktführerschaft in Sachen Gaming. In China und anderen aufstrebenden Märkten sei der PC eine Plattform, die Nutzer bereits besitzen und auch lange behalten können, da er mehrmals aufgerüstet werden kann: "Deshalb sind die Gesamtkosten, einen PC zu besitzen, ziemlich attraktiv."

Auch Android werde als Spieleplattform immer wichtiger, laut Jen-Hsun Huang sei es praktisch unvorstellbar, dass das mobile Betriebssystem von Google sich nicht zur Premium-Plattform für Spiele entwickeln wird. Dass der Nvidia-Chef PCs und Android-Gaming hervorhebt, ist aber natürlich kein Zufall: Beides sind Geschäftsbereiche, in denen sein Unternehmen derzeit aktiv ist - und das im Gegensatz zu Konsolen, deren Chipsätze Nvidia-Konkurrent AMD liefert.
Im WinFuture-Preisvergleich:

Im WinFuture-Preisvergleich:


Nvidia, Gpu, Präsentation, Geforce Titan Z Nvidia, Gpu, Präsentation, Geforce Titan Z NVidia
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren150
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:15 Uhr Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Microsoft Office 365 Home 5PCs/MACs - 1 Jahresabonnement - multilingual (Product Key Card ohne Datenträger) + WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
97,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 18% oder 18
Nur bei Amazon erhältlich

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden