95% der Geldautomaten laufen mit Windows XP

Geldautomat, Citibank, ATM Bildquelle: Aranami / Flickr
In knapp drei Monaten beendet Microsoft offiziell den Support für sein Betriebssystem Windows XP. Das könnte gravierende Folgen haben und zwar bei Geräten, die wir regelmäßig für Geld-Transaktionen nutzen: Geldautomaten.
Ein Nebenschauplatz des Support-Endes von Windows XP, den bisher kaum jemand im Blick hatte, sind Automaten zum Abheben von Bargeld: Denn laut einem Bericht von Businessweek werden viele der weltweit im Einsatz befindlichen Geldautomaten ab 8. April auf Basis des ab diesem Zeitpunkt endgültig obsoleten Betriebssystems laufen.

Die Geldinstitute müssten die Software dieser Maschinen aktualisieren, da diese vom Ende des offiziellen XP-Supports genauso betroffen sind wie alle anderen Geräte. Aber: Das wird schwierig und könnte dauern. Denn die Hardware, die bei Geldautomaten zum Einsatz kommt, ist zumeist hoffnungslos veraltet. Das hat zur Folge, dass es beim Upgrade auf ein neueres Betriebssystem wie Windows 7 zu Problemen kommen könnte bzw. dieses erst gar nicht durchführbar ist.

Laut Suzanne Cluckey, einer Redakteurin der Branchen-Fachseite ATM Marketplace (ATM, der US-Begriff für Geldautomaten, ist die Abkürzung von Automated Teller Machine) gebe es aber recht große Unterschiede in der "ATM-Flotte" der jeweiligen Betreiber. So könnten modernere Geräte aus der Ferne über die Netzwerke aufgerüstet werden. Bereits ältere Modelle müssen hingegen vor Ort aktualisiert werden, bei einigen hilft nur der Austausch der gesamten Hardware.

Weltweit existieren derzeit etwa drei Millionen Geldautomaten. Laut Aravinda Korala, dem Chef des auf ATMs spezialisierten Software-Anbieters KAL, werden bis zur April-Deadline gerade einmal 15 Prozent der US-Geräte auf Windows 7 umgestellt sein. Das sei aber nicht ungewöhnlich, sagt Korala: "Die ATM-Welt ist noch nicht bereit, aber das ist nicht ungewöhnlich." Demnach "bewegen" sich ATMs langsamer als PCs, meint der Experte und verweist u. a. auf die Tatsache, dass Updates grundsätzlich nur vierteljährlich aufgespielt werden.

Ein Grund zur Sorge besteht für den Kunden aber nicht: Zum einen kommt nicht selten das (modulare) Windows XP Embedded zum Einsatz, hier läuft der Support noch bis Anfang 2016. Zum anderen haftet ohnehin nicht der Bankkunde, sondern das Geldinstitut, wenn es zu unbefugten Konto-Zugriffen kommt.

Siehe auch: Windows XP - Gnadenfrist für Security Essentials Geldautomat, Citibank, ATM Geldautomat, Citibank, ATM Aranami / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren120
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:30 Uhr12er Set LED 5W ultra flach 3cm Einbauleuchte IP20 schwenkbar warmw.
12er Set LED 5W ultra flach 3cm Einbauleuchte IP20 schwenkbar warmw.
Original Amazon-Preis
145,94
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
99,95
Ersparnis zu Amazon 0% oder 45,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden