Connected Car: Ford baut Sync AppLink Service aus

Auto, Ford, Ford SYNC, In-Car-Entertainment Bildquelle: Ford
Ford hat angekündigt, den Sync AppLink Service 2014 in weiteren 3,4 Millionen Kfz zur Verfügung zu stellen. Das Connected Car-System auf Basis von Windows Embedded Automotive erlaubt die Steuerung per Android-, BlackBerry- und iOS-Apps.
Erst im Sommer vergangenen Jahres hatte Ford mit der Vorstellung von Ford Sync AppLink 2.0 die Anbindung an Smartphones und Tablets in den Fahrzeugen deutlich ausgeweitet. Allerdings nur auf der Seite der Software, nicht bei den möglichen Fahrzeugen. Das soll sich jetzt ändern. Der Ford Sync AppLink Service ermöglicht zum Beispiel die Steuerung der Freisprecheinrichtung inklusive Anrufe und Textnachrichten, sowie die Bedienung von Radio- und Entertainmentausstattung und des Navigationssystems. Ford erlaubt dabei Drittanbietern mit dem AppLink eine einfache Anbindung an ihr Fahrzeugsystem, womit zahlreiche weitere Anwendungen ermöglicht werden. Ford SYNC AppLink Service Schon jetzt gibt es beispielsweise AppLink-Support für Twitter mit OpenBeak oder für diverse Online-Musikdienste wie Pandora oder den Podcast-Service Stitcher Radio. Zur IFA im letzten Herbst kam ein Katalog heraus, der rund 60 Apps für Android, BlackBerry und iOS auflistete. Darunter befinden sich auch so bekannte Dienste wie Spotify, ADAC, Die Welt, und Navigationsspezialist TomTom. Ford plant nun aber die Ausweitung auf bis zu 5 Millionen Fahrzeuge. Aktuelle Modelle sind nicht von Haus aus AppLink-fähig und gerade in Europa sieht es bisher noch mau aus.

In Europa ist AppLink als Teil des sprachgesteuerten Multimedia-Konnektivitätssystems Ford Sync aber nur im noch recht neuen Lifestyle-SUV EcoSport integriert. In den USA hingegen gibt es eine ganze Reihe weiterer Modelle, auch vom Ford-Tochterunternehmen Lincoln. Derzeit zählt Ford rund 1,6 Millionen Kundenfahrzeuge, die AppLink nutzen. Die neue Offensive soll nun in diesem Jahr in den neueren "Generation I SYNC"-Fahrzeugen (teils ab Modellreihen von 2010) den neuen AppLink per Software-Update zur Verfügung stellen.

Ford hatte das gemeinsam mit Microsoft entwickelte System erstmals vor sechs Jahren vorgestellt. Jetzt soll die Zahl der Kundenfahrzeuge mit dem AppLink Service-Update auf fünf Millionen Kfz ausgebaut werden. Weiteres dazu soll schon bei der diesjährigen CES vorgestellt werden. Auto, Ford, Ford SYNC, In-Car-Entertainment Auto, Ford, Ford SYNC, In-Car-Entertainment Ford
Mehr zum Thema: CES
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr SP/Silicon Power 64GB Jewel J80 USB-Stick/Flash Laufwerk 3.0 Metall kappenlos für Windows / Mac - Titan- Zink-Legierung
SP/Silicon Power 64GB Jewel J80 USB-Stick/Flash Laufwerk 3.0 Metall kappenlos für Windows / Mac - Titan- Zink-Legierung
Original Amazon-Preis
29,11
Im Preisvergleich ab
24,84
Blitzangebot-Preis
23,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,82

CES Tweets

Tipp einsenden