IFA 2013: Samsung Galaxy Note 3 offiziell vorgestellt

Samsung hat soeben das neue Samsung Galaxy Note 3 offiziell enthüllt. Das Gerät entspricht weitestgehend den vorab bekanntgewordenen Spezifikationen und wird in mehreren Varianten erscheinen, die sich vor allem durch die unterschiedlichen CPU-Plattformen unterscheiden.

Das Samsung Galaxy Note 3 hat ein 5,7 Zoll großes Full HD-Display, das mit 1920x1080 Pixeln arbeitet und auf der Super AMOLED-Technologie basiert. Unter der Haube steckt entweder der Samsung Exynos Octa 5 mit seinen vier ARM Cortex-A15 Rechenkernen (bis zu 1,9 GHz) und vier zusätzlichen ARM Cortex-A7-Cores mit maximal 1,3 Gigahertz oder der vierkernige Qualcomm Snapdragon 800 mit 2,3 Gigahertz Taktrate. Der Qualcomm-Chip wird beim internationalen 4G/LTE-Modell verbaut, während der Achtkerner von Samsung selbst in der 3G-Variante steckt.

Samsung Galaxy Note 3 - Hands-On (HD-Version)

Hinzu kommen ganze drei Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 32 oder 64 GB integrierter Flash-Speicher. Samsung steigert damit erstmals die Kapazität des RAMs auf über 2 Gigabyte. Per MicroSD-Kartenslot lässt sich der interne Speicher um 64 GB erweitern. Außerdem sind Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.0, GPS, NFC und ein Infrarot-Blaster an Bord, mit dem das Galaxy Note 3 als Fernbedienung verwendet werden kann. Bei der LTE-Version wird auch der neue LTE-A-Standard unterstützt, der Datenverbindungen mit bis zu 150 MBit/s erlaubt. Per HSPA+ funkt das 3G-Modell mit bis zu 42 MBit/s.

Die Hauptkamera des Galaxy Note 3 löst mit 13 Megapixeln auf und verfügt über einen BSI-Sensor, der Bildstabilisation und einen besonders hellen LED-Blitz bieten soll. Die Frontkamera arbeitet mit 2 Megapixeln und hat ebenfalls Bildstabilisation zu bieten. Wie inzwischen üblich, kann der Nutzer beide Kameras gleichzeitig für verschiedene Features nutzen. Bei Bedarf sind Slow-Motion-Videos mit bis zu 120 FPS und High-Framerate-Aufnahmen möglich.

BILDERSTRECKE
Samsung Galaxy Note 3 Samsung Galaxy Note 3 Samsung Galaxy Note 3
Samsung Galaxy Note 3 Samsung Galaxy Note 3 Samsung Galaxy Note 3


Das Samsung Galaxy Note 3 bringt mit seinem 3200mAh-Akku insgesamt 168 Gramm auf die Waage, wobei Samsung bisher keine Angaben zur Laufzeit gemacht hat. Mit 8,3 Millimtern ist das neue Phablet außerdem recht dünn - trotz des großen Stromspeichers. Das Gerät steckt außerdem in einem generell aus Plastik gefertigten Gehäuse, dessen Rückseite sich durch ein Design im Leder-Look mit "Soft-Touch" und texturierter Oberfläche auszeichnet und so tatsächlich ein wenig an ein Notizbuch erinnern soll.

Wie schon zuvor setzt Samsung auf ein großes Software-Paket, das den Funktionsumfang des hier als Standard verwendeten Android 4.3 "Jelly Bean" deutlich erweitert. Unter anderem befinden sich die für den mitgelieferten Stylus optimierten S Note, S Finder, Pen Window, Air Command: Action Memo, Scrapbook und Screen Write an Bord. Der Stylus hat eine integrierte Taste, mit der man rasch auf eine Reihe von Softwarefunktionen zugreifen kann, um das Multitasking zu erleichtern.

Das Samsung Galaxy Note 3 kommt ab 25. September in 140 Ländern auf den Markt.

Im WinFuture-Preisvergleich:

Mehr zum Thema: IFA
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
"wobei Samsung bisher keine Angaben zur Laufzeit gemacht hat. " naja man hat ja gesehn wie lange es im verhältniss zum note 2 länger full hd videso abspielen kann =) das sagt schon was aus. wo bleiben die infos zur gear =D
 
@Tea-Shirt: ok das note 3 hat nen usb 3 anschluss kein micro usb mehr. das ist für mich scho nfast ein KO kriterium auch wenn es schneller ist. zur galaxy watch muss ich sagen ja sehr nett. aber auch dort. die umstände wie der akku zu laden ist sind nahe zu lächerlich. eine ladeschale die um das gerät geklipt wird und wo dann ein micro usb port ist zum aufladen. wer hat sich das ausgedacht. also kein aufladen mehr beim kumpel möglich. die galaxy gear ist nur mit dem note 3 kompatibel. klasse samsung du hast sogar MEINE shclimmsten befürchtungen übertroffen. von den specs ist das note 3 allerdings natürlich super. allerdings habe ich noch nichts zum thema air view ohne den s pen gefunden. wenn das feature nicht an board ist werd ich wohl bis zum s5 bei meinem note 2 bleiben ohne galaxy gear die mit einem preis von vermutlich 250-300 € einfach zu teuer ist.
 
@Tea-Shirt: 3200 mAh Akku und Snapdragon 800 Chipsatz im SM-N9005 dürfte mit den selben Softwareeinstellungen kaum spürbar stromsparender sein wie beim Note 2. Dass das Note 3 stromsparender wird als das Note 2, wurde auf der Präsentation auch von JK SHIN bestätigt. Der Exynos 5420 Octa Chipsatz dürfte im SM-N900 mit der big.LITTLE Architektur durch 4x2 Kerne das Gerät nochmal stromsparender machen, indem bei wenig Last automatisch auf den stromsparenderen Quad geschaltet wird.
 
2,3 GHZ? Wow, bald ist die Surf Geschwindigkeit auf Desktop Niveau
 
@Gartenschlauch93: Wenn du dein Internetkabel überall mit hinnimmst vielleicht...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Interessante IFA Links

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:59Briloner Leuchten LED Stehlampe mit Lesearm, Fluter 14 W 1450 lm 3000 K, Leseleuchte 3,5 W 280 lm 3000 KBriloner Leuchten LED Stehlampe mit Lesearm, Fluter 14 W 1450 lm 3000 K, Leseleuchte 3,5 W 280 lm 3000 K
Original Amazon-Preis
82,88
Blitzangebot-Preis
59
Ersparnis 29% oder 23,88
Jetzt Kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles