Zu Weihnachten liegt viel Elektronik unterm Baum

Elektronik-Geräte für Zuhause werden heute unter vielen Weihnachtsbäumen liegen. Vor allem Händler, die auf Smartphones und Tablets gesetzt haben, durften sich über gute Geschäfte freuen.

Das teilte der IT-Branchenverband BITKOM mit. Unter dem Strich rechnet der Verband im zu Ende gegangenen Weihnachtsgeschäft mit einem leichten Umsatzplus bei hochwertiger Elektronik und digitalen Medien. "Die Frostphase zu Beginn der Adventszeit hat die Kunden noch von den Ladentischen fern gehalten, aber kurz vor dem Fest hat das Geschäft deutlich angezogen", sagte BITKOM-Präsident Dieter Kempf. "Wir erlebten einen Schlussspurt nach eher frostigem Start. Der Boom bei Smartphones und Tablets hat sich auch im Weihnachtsgeschäft fortgesetzt."

Besonders gefragt waren außerdem Notebooks und Ultrabooks sowie Fernsehgeräte mit großem Bildschirm, Sound-Systeme sowie Blu-ray-Player und -Recorder. Ebenfalls gut verkauft haben sich Spielekonsolen, allerdings war die Nachfrage hier etwas verhaltener als im Vorjahr. Bei Digitalkameras waren vor allem Spiegelreflex- und Systemkameras begehrt - den Platz der Kompaktkameras nehmen zunehmend die besser werdenden Aufnahmeoptiken in Smartphones ein.


Damit entsprechen die Hightech-Verkäufe weitgehend den Wunschzetteln der Bundesbürger, die der BITKOM zum Start des Weihnachtsgeschäfts erfragt hatte. Jeder fünfte Bundesbürger (20 Prozent) wünscht sich demnach ein Smartphone zum Fest - oder will sich damit selbst beschenken. Tablets folgten mit 18 Prozent auf Platz zwei.

Knapp 14 Prozent der Bundesbürger wünschen sich einen Flachbild-Fernseher zu Weihnachten oder planen einen Kauf. Passend dazu sind auch Spielkonsolen (10 Prozent und Blu-ray-Player und -Rekorder (8 Prozent) begehrt. Insgesamt wünschen sich der repräsentativen Umfrage zufolge knapp 62 Prozent der Deutschen Elektronik-Produkte zu Weihnachten. Das entspricht mehr als 43 Millionen Bundesbürgern.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
bei mir liegt ein schicker kleiner Dell u2713hm unter dem Baum... aber nicht lange.. dann wird er aufgebaut
 
@frust-bithuner: ich freu mich drauf, heut abend meinen kindle paperwhite auszupacken *g
 
Schade dass die alten Geschenke ausgedient haben :( Ein gutes Buch oder Lego oder Barbies etc... Weihnachten verkommt immer mehr zum Fest des "Habenwollens" :/
 
[re:1] zwutz am 24.12.12 11:45 Uhr
(+16
@Knerd: Was ist jetzt anders als damals? Damals wollte man Lego und Barbies, heute eben Elektronik-Spielzeug. "Habenwollen" war es damals schon. Der gleiche Spruch geht wohl schon seit mehreren Generation rum ("alle wollen immer nur dieses Plastikspielzeug, was ist mit den guten alten Holzzügen"; "Holzzüge? Neumodischer Schnickschnack. Für Bauklötze brauchte man wenigstens noch Phantasie"; etc pp)
 
@zwutz: Der Unterschied ist der Preis ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles