AUO will Samsungs AMOLED-Monopol angreifen

Der taiwanische Displayhersteller AU Optronics (AUO) will in naher Zukunft mit der Massenproduktion von AMOLED-Displays beginnen und damit die Monopolstellung des südkoreanischen Samsung-Konzerns angreifen. Nach Angaben von 'Taiwan Economic News' kann AUO mit HTC und Sony als Abnehmer für seine neuen AMOLED-Bildschirme für Smartphones rechnen. Das Unternehmen teilte mit, dass die Erfolgsrate bei der Fertigung mittlerweile über 50 Prozent liegt und somit eine Massenfertigung gangbar scheint. Schon jetzt sollen die Kapazitäten voll ausgebucht sein.

Bisher ist Samsung der einzige Anbieter, der in der Lage ist, große Mengen von AMOLED-Displays problemlos zu liefern. AUO will ab dem ersten Quartal 2013 mit der Lieferung seiner Bildschirme in hohen Stückzahlen beginnen. Gegenüber der Konkurrenz von anderen Anbietern wie LG Display und Chimei Innolux hätte das Unternehmen damit die Nase vorn.

Das erste massenhaft lieferbare AMOLED-Display von AUO wird eine Diagonale von 4,3 Zoll aufweisen. HTC hat bereits die Abnahme aller verfügbaren Bildschirme zugesichert und von Sony wurde ebenfalls Interesse bekundet. Aktuell setzt HTC bereits ein AMOLED-Display mit 4,3-Zoll-Diagonale in seinem HTC One S ein, einem Modell, das in der oberen Mittelklasse angesiedelt ist. Au Optronics, AUO Au Optronics, AUO
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Samsung T28D310EW 71,12 cm (28 Zoll) LED- TV + Monitor (HDMI, SCART, VGA, DVB-C/-T, 8ms Reaktionszeit)Samsung T28D310EW 71,12 cm (28 Zoll) LED- TV + Monitor (HDMI, SCART, VGA, DVB-C/-T, 8ms Reaktionszeit)
Original Amazon-Preis
189
Blitzangebot-Preis
159
Ersparnis 16% oder 30
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden