Windows-Update sorgt bei Nutzern für Probleme

Windows, Logo, Bootscreen Bildquelle: McBanana / Deviantart
Außerhalb des monatlichen Patch-Days, der an jedem zweiten Dienstag im Monat stattfindet, haben die Entwickler aus Redmond kürzlich eine Aktualisierung für die in Windows selbst integrierte Update-Funktion veröffentlicht. Beim Aufruf von Windows Update werden die Nutzer der Microsoft-Betriebssysteme darauf aufmerksam gemacht, dass zunächst ein Update für Windows Update eingespielt werden muss. Erst im Anschluss kann nach weiteren Aktualisierungen gesucht werden. Wie sich herausgestellt hat, verläuft dies allerdings nicht in allen Fällen ohne Probleme.

Wurde die Installation des besagten Updates, welches seit einigen Tagen von Microsoft in Umlauf gebracht wird, gestartet, so bricht diese teilweise mit dem Code 8007041B oder 80070057 ab. Microsoft will damit den Windows-Update-Client von Version 7.4.7600.226 auf 7.6.7600.256 aktualisieren.

Die Entwickler aus Redmond haben bereits auf diese Problematik reagiert und das Thema in einem Knowledgebase-Eintrag näher beschrieben. Überdies steht ein eigenes Fixit-Tool zur Verfügung. 'Heise.de' schreibt, dass es unter Umständen schon genügt, wenn der Update-Versuch mehrfach gestartet wird. Windows, Logo, Bootscreen Windows, Logo, Bootscreen Mcbanana / Deviantart
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren60
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden