Microsoft stellt Windows Phone 8 vor (Update)

Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Bildquelle: Microsoft
Microsoft hat soeben die Einführung von Windows Phone 8 offiziell angekündigt. Das Unternehmen hat im Rahmen einer Veranstaltung in San Francisco erstmals einen Ausblick auf die für Entwickler wichtigen Pläne rund um Windows Phone 8 gegeben. Als Einführungszeitraum des neuen Betriebssystems für Smartphones wird der "Herbst 2012" genannt. Joe Belfiore, der das Windows Phone Entwickler-Team leitet, kündigte zu allererst an, dass auch das mobile Betriebssystem künftig auf dem gleichen Kern basieren wird, der auch bei Windows 8 zum Einsatz kommt. Die beiden Betriebssysteme teilen sich also den Kernel, Netzwerk- und Multimedia-Funktionen sowie natürlich Treiberunterstützung. Windows Phone 8Windows Core Für die Endkunden bedeute die Verwendung des gleichen "Windows Core", dass sie eine deutlich breitere Auswahl von Geräten nutzen können. Entwickler profitieren, weil sie ihre Software für zahllose Geräte unterschiedlichster Formfaktoren anbieten können. Die Hardware-Hersteller können Treiber für Komponenten und Peripheriegeräte gleichzeitig für diverse Systeme anbieten. Windows Phone 8Neue Hardware-Features in Windows Phone 8 Belfiore hob hervor, dass man zunächst vor allem über Verbesserungen bei der Plattform sprechen will, weshalb die für Endkunden interessanten neues Features nur eine kleine Rolle spielen sollen. Eine wichtige Mitteilung gab es jedoch: Es wird bereits ab Herbst 2012 Geräte mit Multi-Core-Prozessoren geben, die zudem mit höher auflösenden Displays von 1280x768 und 1280x720 Pixeln ausgerüstet sein werden.

Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8
Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8

Der Microsoft-Manager stellte in diesem Zusammenhang klar, das man nicht nur über Dual-Core-Prozessoren spreche, sondern auch über Chips mit vier oder mehr Rechenkernen. Der Code von Windows Phone 8 sei bereits auf Desktop- und Server-Systemen mit bis zu 64 Prozessorkernen getestet worden.

Außerdem wird das neue Windows Phone auch die Verwendung von MicroSD-Karten unterstützen, die der Anwender bei Bedarf selbst austauschen kann. Die Daten werden künftig nicht mehr verschlüsselt auf den Speicherkarten abgelegt, sie können daher anders als bisher auch entfernt werden. Auf diesem Weg lassen sich laut Microsoft unter anderem Apps verbreiten oder Inhalte von einem Smartphone auf ein anderes transferieren.

Windows Phone SummitWindows Phone SummitWindows Phone SummitWindows Phone Summit
Windows Phone SummitWindows Phone SummitWindows Phone SummitWindows Phone Summit

Die zahlreichen schon jetzt für Windows Phone 7 erhältlichen Apps diverser Hersteller sollen künftig ohne Probleme auch auf Geräten mit Windows Phone 8 eingesetzt werden können. Dazu werden sie von Microsoft für die Entwickler kostenlos mit der neuen Version lauffähig gemacht. Hinzu kommt, dass man nun erstmals auch Spiele unterstützt, die in nativem Code geschrieben sind, also einen tiefgehenden Zugriff auf die Hardware des jeweiligen Endgeräts haben und C++ und DirectX nutzen.

Als weitere wichtige Neuerung wurde von Belfiore der Internet Explorer 10 genannt. Dieser soll in einer neuen Variante, die für Smartphone-Displays optimiert ist, auch unter Windows Phone 8 zum Einsatz kommen. Dadurch müssen Website-Entwickler ihre Angebote nur ein Mal für alle Plattformen schaffen. Windows Phone 8Internet Explorer 10 für Windows Phone 8 Der IE10 für Windows Phone 8 soll unter anderem auch die Smartscreen-Sicherheitstechnologie mitbringen. Hinzu kommt die umfangreiche HTML5-Unterstützung und die hohe JavaScript-Leistung des IE10 auf mobilen Geräten Einzug halten. Microsoft will außerdem NFC-Support integrieren, wobei man sich bisher noch nicht ausführlich zu diesem Thema äußern möchte. Sicher ist, dass die Redmonder mit einer "SecureSIM" für sichere Zahlungen sorgen wollen, wobei eine normale SIM mit einem TPM-Element kombiniert wird.

In Zusammenarbeit mit dem finnischen Hersteller Nokia bringt man dessen Kartendienste und Daten inklusive der Kartendaten von Navteq, Offline-Nutzung und Navigationsfunktionen direkt in Windows Phone 8.

Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8Windows Phone 8

Anhand eines Entwicklergeräts von Nokia zeigte Microsoft auch eine der absolut wichtigsten Neuerungen in Windows Phone 8 - den verbesserten Startscreen. Dieser arbeitet zwar weiterhin mit den bekannten Live Tiles, diese können jedoch in drei unterschiedlichen Größen angezeigt werden. Auf diese Weise kann der Anwender noch besser selbst entscheiden, welche Tiles und Apps für ihn besonders wichtig sind.

Der Windows Phone Startbildschirm

Apps sollen künftig unabhängig von der jeweiligen Auflösung des Endgeräts eingesetzt werden können. Dank NFC sollen die Anwender zudem in der Lage sein, ihr Smartphone schnell und sicher per WLAN mit einem Windows 8-PC zu verbinden. Belfiore zeigte dies anhand eines Spiels, in dem zwei Spieler auf dem Smartphone und eine Tablet gegeneinander antreten konnten.

Windows Phone SummitWindows Phone SummitWindows Phone SummitWindows Phone Summit

Bei Windows Phone 8 wird außerdem eine verbesserte Multitasking-Unterstützung Einzug halten, so dass zum Beispiel Navigationsanwendungen im Hintergrund weiterlaufen können. Hinzu kommen neue Sprachfunktionen und eine tiefgehende VoIP-Unterstützung dank Skype.

Microsoft wird zunächst weiter auf den Chiphersteller Qualcomm als Lieferanten für die Plattformen für Windows Phone 8 setzen. Ab dem Herbst werden Nokia, Huawei, Samsung und HTC als erste Launch-Partner eigene Smartphones mit dem neuen Betriebssystem auf den Markt bringen. Windows Phone 8Windows Phone 8 Neuerungen im Überblick Der Softwareriese kündigte außerdem an, dass alle Windows Phone 8-Geräte künftig über einen Zeitraum von mindestens 18 Monaten mit neuen Updates versorgt werden sollen. Die Auslieferung der Updates erfolgt dabei ausschließlich Over-The-Air, ein Anschluss des Smartphones an einen PC mittels USB-Port ist daher künftig nicht mehr notwendig. Als Besonderheit will Microsoft ein Programm für Enthusiasten anbieten, das ihnen den Bezug von neuen Updates vor deren genereller Auslieferung an ein breites Publikum ermöglicht.

Windows Phone 8 soll von Anfang an in 50 verschiedenen Sprachen bereitstehen. Der Download von Apps wird dabei in mehr als 180 Ländern möglich sein. Das neue Windows Phone soll also vom ersten Tag an international verfügbar sein.

Update 20:45 Uhr: Microsofts Event ist inzwischen beendet. Das Unternehmen will eine Aufzeichnung der gesamten Veranstaltung in Kürze über sein Entwicklerportal Channel 9 verfügbar machen. Die weitere Berichterstattung zum Thema kann wie üblich in unserem Windows Phone Special verfolgt werden. Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Smartphone, Nokia, Windows Phone 8 Microsoft
Mehr zum Thema: Windows Phone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren185
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden