Wikipedia setzt bei neuer App auf OpenStreetMap

Die Betreiber der Online-Enzyklopädie Wikipedia setzen bei der neuesten und kürzlich veröffentlichten Version der zugehörigen mobilen App für iOS- und Android-Geräte auf das Kartenmaterial von OpenStreetMap.
Angekündigt wurde der Wechsel von Google Maps hin zu OpenStreetMap von der Wikimedia Foundation in einem Blogbeitrag. Technisch ermöglicht wird die Nutzung des freien Kartenmaterials durch die Leaflet.js-Bibliothek. Abgesehen davon wurden diverse Fehler bei der mobilen Anwendung aus der Welt geschafft. Wikipedia OSMDie neue App von Wikipedia Mit der Nachfrage nach der mobilen Wikipedia-App zeigen sich die Köpfe hinter der Online-Enzyklopädie durchaus zufrieden. Den aktuellen Erhebungen zufolge wurde die Anwendung bisher über zwei Millionen Mal installiert. Monatlich kommt man auf 23 Millionen Page-Views, welche über die mobile App vorgenommen werden.

Seit Oktober des letzten Jahres werden Artikel der deutschsprachigen Wikipedia durch Kartenmaterial aus dem Projekt OpenStreetMap ergänzt. In verschiedenen Artikeln der Online-Enzyklopädie kann man sich den Standort bestimmter Orte auf einer Landkarte darstellen lassen.

Geoinformatiker der Universität Heidelberg sind im Zuge einer durchgeführten Untersuchung zu dem Ergebnis gekommen, dass die Karteninhalte von OpenStreetMap auf Dauer genauer sind, als bei einem kommerziellen Angebot. Wikipedia, Openstreetmap Wikipedia, Openstreetmap
Mehr zum Thema: Wikipedia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:00 Uhr Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Farscape - Verschollen im All - Staffel 1-5 - Komplettbox [Blu-ray]
Original Amazon-Preis
80,98
Im Preisvergleich ab
80,99
Blitzangebot-Preis
69,97
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,01

Beliebte Wikipedia Downloads

Tipp einsenden