Auch Skype eröffnet nun seinen eigenen AppStore

Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Bildquelle: Microsoft
Der VoIP-Anbieter Skype hat jetzt ebenfalls einen AppStore eröffnet. Über das "App Directory", so der offizielle Name des Angebotes, sollen Nutzern sich Anwendungen von Drittherstellern herunterladen und kaufen können, die mit der Skype-Software zusammenarbeiten. Entsprechende Applikationen sollen so erstmals auf einer zentralen Plattform zusammengeführt werden. Bisher beschränkte sich Skype darauf, vereinzelt einige Angebote auch über seine Webseite zu vermarkten. Zum Start stehen erst 23 Anwendungen im App Directory zur Verfügung, man hofft aber wohl auch, dass die Verfügbarkeit der Plattform bald weitere Entwickler darauf aufmerksam macht, dass man interessante Zusatz-Software zu Skype schreiben kann.

Einige Anwendungen, wie beispielsweise Anrufbeantworter oder Tools zum Aufzeichnen einer Videokonferenz stehen kostenlos zur Verfügung. Viele andere Tools sind für 10 bis 20 Dollar zu haben. Das teuerste erhältliche Produkt ist derzeit eine Software, die in Verbindung mit Skype ein komplettes kleines Call Center betreiben kann.

Wie bei vergleichbaren Plattformen sind die Anwendungen in verschiedene Kategorien einsortiert. Auch eine Suchfunktion ist vorhanden. Die bereitgestellten Anwendungen stehen entweder für Windows oder für Mac OS X zur Verfügung, in manchen Fällen auch für beide Plattformen. Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Skype, Skype für Windows 8, Skype for Windows 8 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren22
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden