Südkorea ersetzt Schulbücher bis 2015 durch Tablets

Tablet, Ipad, Kinder Bildquelle: Eric Peacock / Flickr
Die südkoreanische Regierung hat ein Programm angekündigt, in dessen Rahmen man umgerechnet gut 1,4 Milliarden Euro investieren will, um die bisher verwendeten Schulbücher durch Tablets und andere elektronische Lernhilfen zu ersetzen. Wie die Zeitung 'Chosunilbo' auf ihrer englischsprachigen Website meldet, will das Bildungsministerium bis zum Jahr 2015 digitale Lernmittel für alle Schulfächer und Schulen entwickeln. Im Zuge der Umstellung sollen normale Schulbücher und die neuen digitalen Inhalte im Unterricht parallel eingesetzt werden.

Die digitalen Schulbücher sollen alle Inhalte ihrer Vorgänger aus Papier und zusätzliche Multimedia-Daten und FAQs zusammenfassen. Die Regierung will zudem ein Cloud-Computing-System für alle Schulen schaffen, über das eine Datenbank alle Inhalte zur individuellen Zusammenstellung auf den Tablet-PCs bereithält.

Alle Schulen werden mit WiFi-Netzwerken ausgerüstet und Schüler aus einkommensschwachen Familien erhalten die Tablets kostenlos. Die Umstellung wird nach Einschätzung des Bildungsministeriums ohne weitere Schwierigkeiten verlaufen, da die südkoreanischen Schüler den Umgang mit digitalen Medien bereits gewöhnt sind.

Für Schüler, die wegen Krankheit oder aus anderen Gründen nicht am normalen Unterricht teilnehmen können, wird das Angebot an Online-Lernmöglichkeiten ausgebaut. Auf diese Weise sollen die Jugendlichen die Chance bekommen, Lerninhalte nachzuholen, wobei das Lernen über das Web als normaler Unterrichtsbesuch angerechnet wird. Tablet, Ipad, Kinder Tablet, Ipad, Kinder Eric Peacock / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren79
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden