Internet-Traffic: Zettabyte-Marke fällt 2015

Der Netzwerkausrüster Cisco hat eine neue Prognose hinsichtlich der Entwicklung des Internet-Traffics in den kommenden Jahren veröffentlicht. Demnach soll der globale IP-Datenverkehr von 2010 bis 2015 um das Vierfache wachsen, vor allem über mobile Verbindungen.
Insgesamt wird demnach im Jahr 2015 fast ein Zettabyte an Daten über IP-Netze wie das Internet übertragen. Das entspricht dem Inhalten von sechs Milliarden DVDs pro Minute. Alleine in Deutschland beträgt der Datenverkehr dann 49 Exabyte, im Vergleich zu 12 Exabyte im vergangenen Jahr. In Deutschland erhöht sich die durchschnittliche Bandbreite demnach von 12 auf 46 Megabit pro Sekunde.

Der mobile Datenverkehr wird in Deutschland von 2010 bis 2015 voraussichtlich um das 30-fache von monatlich 11 auf 317 Petabyte steigen. Der Anteil der mobilen Übertragung am Gesamttraffic erhöht sich so von 1 auf 8 Prozent, der Anteil der Video-Übertragungen von 30 auf 62 Prozent.

Während in Deutschland 2010 durchschnittlich jeder Einwohner über zwei internetfähige Geräte verfügte, werden es 2015 bereits fünf sein. Und dann wird jeder Anwender im Mittel monatlich 47 Gigabyte über IP-Netze übertragen.

2015 werden laut der Prognose weltweit 2,3 Milliarden Menschen mit Hilfe von fast 15 Milliarden Geräten auf das Internet zugreifen. Die durchschnittliche Bandbreite wird sich im Vergleich zu 2010 um das Vierfache erhöhen, vor allem im asiatisch-pazifischen Raum von 5,5 auf 25 Megabit pro Sekunde (4,6-fach) und in Japan von 15,5 auf 64 Megabit pro Sekunde(4,1-fach).

Die meisten Daten werden dann im asiatisch-pazifischen Raum mit 24,1 Exabyte pro Monat übertragen, gefolgt von Nordamerika (22,3 Exabyte) und Westeuropa (18,9 Exabyte). Das größte Wachstum erfolgt jedoch in Nahost und Afrika (52 Prozent jährliche Wachstumsrate) vor Lateinamerika (48 Prozent) und Mittel-/Osteuropa (39 Prozent).

Während jeder Internetnutzer im Jahr 2010 durchschnittlich 7,3 Gigabyte pro Monat übertragen hat, werden es 2015 bereits 24,8 Gigabyte pro Monat sein. Videos werden dann mit 56,85 Prozent für den überwiegenden Verkehr verantwortlich sein. Entsprechend wächst der Datenverkehr der Privatanwender mit einer jährlichen Rate von 34 Prozent auch schneller als der von beruflichen Nutzern (19 Prozent). Bei letzteren steigt vor allem der Traffic durch Videokonferenzen um jährlich 41 Prozent. Internet, Netzwerk, Netz Internet, Netzwerk, Netz
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Original Amazon-Preis
95,68
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,54
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden