Qualcomm baut große Fabrik für E-Paper-Panels

Wirtschaft & Firmen Der Chiphersteller Qualcomm wird in Taiwan ein großes Werk zur Produktion von Panels für E-Book-Reader aufbauen. Eine Milliarde Dollar werden in die Anlage investiert. Das teilte das taiwanische Wirtschaftsministerium heute mit. Für das Land ist dies ein wichtiger Erfolg. Immerhin war Taiwan lange eine der größten Elektronik-Produktionsstätten der Welt, allerdings wanderten auch viele einheimische Hersteller mit ihrer Fertigung ins billigere China aus.

In dem neuen Werk will Qualcomm seine Mirasol-Panels bauen. Diese arbeiten nach einem Verfahren namens Interferometric Modulation (IMOD). Diese Technologie soll noch weitaus energieeffizienter sein, als die ohnehin schon sehr sparsamen Flüssigkristall-Panels, die für gewöhnlich in E-Book-Readern zum Einsatz kommen. Ein weiterer Vorteil liegt in der Möglichkeit der Darstellung von Farben.

Das neue Werk wird neben einer Mirasol-Fertigungsanlage entstehen, die Qualcomm schon im Juni 2009 in Betrieb genommen hat. Die sieben Hektar große Baufläche wird aktuell bereits vorbereitet. Allerdings hat das Unternehmen bisher noch keinen Zeitrahmen und auch keine Angaben zur angestrebten Kapazität des Betriebes veröffentlicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Hisense 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Hisense 65 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
955,94
Im Preisvergleich ab
949,99
Blitzangebot-Preis
899,00
Ersparnis zu Amazon 6% oder 56,94

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden