Twitter fällt erneut Wurm-Attacke zum Opfer

Sicherheitslücken Am vergangenen Sonntag wurde die Microblogging-Plattform erneut Opfer eines Wurm-Angriffs. Den Beobachtungen von Graham Cluley wurden in diesem Zusammenhang obszöne Nachrichten auf Twitter verschickt. Wie viele Nutzeraccounts konkret von diesem Angriff betroffen waren, geht aus dem veröffentlichten Beitrag des Sicherheitsexperten nicht hervor. Zu erkennen waren die angesprochenen Nachrichten an dem einleitenden Kürzel "WTF", gefolgt von einem Link und einem kurzen Text.

Die Köpfe hinter diesem Angriff bedienten sich dem so genannten Cross-Site Request Forgery (CSRF), um die fremden Accounts zu manipulieren. Ein Klick auf einen der besagten Links reichte bereits aus, um die Einträge zu vervielfältigen.

Noch am Sonntag haben die Betreiber von Twitter auf diesen Sachverhalt reagiert und eine Meldung auf dem offiziellen Status-Blog veröffentlicht. Diesbezüglich wurde unter anderem die Entfernung der betroffenen Meldungen angekündigt und zugleich Entwarnung gegeben.

Dabei handelt es sich um die zweite Wurm-Attacke innerhalb von einer Woche. Erst in der letzten Woche wurde eine in der Zwischenzeit geschlossene Sicherheitslücke entdeckt, hinter der angeblich ein 17-jähriger Australier steckte.

WinFuture bei Twitter: Twitter.com/WinFuture
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr Xbox One S 500GB Konsole - FIFA 17 Bundle + 2. Xbox Wireless Controller
Xbox One S 500GB Konsole - FIFA 17 Bundle + 2. Xbox Wireless Controller
Original Amazon-Preis
346,89
Im Preisvergleich ab
248,99
Blitzangebot-Preis
289,97
Ersparnis zu Amazon 16% oder 56,92

Twitters Aktienkurs in Euro

Twitters Aktienkurs -6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Beliebte Twitter Downloads

Tipp einsenden