Dell dementiert Verzicht auf Windows Phone 7

Windows Phone Der US-Computerkonzern Dell will entgegen anderslautender Gerüchte aus der Branche weiter an Smartphones für Microsofts neues Betriebssystem Windows Phone 7 arbeiten. Dies teilte das Unternehmen mit. In der letzten Woche waren Berichte aufgekommen, wonach nach Hewlett-Packard auch Dell auf die Einführung von Geräten mit Windows Phone 7 verzichten wolle. Inzwischen hat ein Dell-Sprecher die Angaben dementiert und auch der Analyst, auf den sie zurück gehen, hat sich erneut zu dem Thema geäußert.

Wie Dell in einer Stellungnahme gegenüber 'Engadget' verlauten ließ, habe sich nichts daran geändert, dass Dell bei Windows Phone 7 ein Partner von Microsoft sei. Man arbeite gerne mit den Redmondern zusammen und freue sich darauf, den Kunden außerordentliche mobile Nutzungserlebnisse zu bieten.

Microsoft hatte Dell schon im Februar anlässlich des Mobile World Congress als Partner bei der Arbeit an Windows Phone 7 hervorgehoben. Jonathan Goldberg, Analyst bei der Deutschen Bank, machte außerdem deutlich, dass seine Angaben, auf die sich die Spekulationen über einen Verzicht auf Windows Phone 7 durch Dell stützen, missverstanden wurden.

So gehe er davon aus, dass Dell durchaus weiterhin ein Partner von Microsoft ist, wenn es um das neue Smartphone-Betriebssystem geht. Inzwischen sei das Unternehmen aber nicht mehr Launch-Partner, sondern werde Dells Windows Phone 7 Smartphone wohl erst später auf den Markt bringen. Dell äußerte sich zu seinem Zeitplan für eine Markteinführung noch nicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden