Cisco wächst kräftig und befürchtet einen Rückschlag

Wirtschaft & Firmen Cisco, der weltweit größte Hersteller von Netzwerk-Equipment, hat sein letzten Quartal zwar mit einem satten Wachstum abgeschlossen, befürchtet aber, dass dies nur ein Strohfeuer war. Wie Cisco-Chef John Chambers ausführte, sende der Markt derzeit gemischte Signale aus. So seien die Investitionen in Netzwerk-Technologien zuletzt zwar wieder gestiegen. Dabei könnte es sich aber um einen kurzfristigen Effekt gehandelt haben, weil viele Firmen nach langem Zögern in der Weltwirtschaftskrise nun gezwungen waren, leistungsfähigere Systeme zu installieren.

Die nun zwangsläufig getätigten Ausgaben brachten Cisco ein Wachstum des Umsatzes im 27 Prozent im Jahresvergleich auf 10,8 Milliarden Dollar. Der Gewinn legte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 79 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar zu.

Zu der Entwicklung trugen aber nicht nur die Notkäufe vieler Firmen bei, sondern auch das stetige Wachstum des Datenverkehrs im Internet. Cisco-Systeme bilden einen wesentlichen Bestandteil des Backbones und wegen der zunehmenden Beliebtheit von multimedialen Angeboten im Netz müssen immer leistungsfähigere Router und Switches zum Einsatz gebracht werden.

Allein darauf will sich Cisco aber nicht verlassen. Konzernchef Chambers kündigte deshalb an, auch in den kommenden Monaten aggressiv in neue Bereiche zu expandieren, die derzeit noch von kleineren Konkurrenten beliefert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden