Intel: Produktion von Celeron-CPUs geht zu Ende

Prozessoren Der Chiphersteller Intel lässt seine Celeron-Produktreihe auslaufen. Ab dem kommenden Jahr werden keine Prozessoren dieser Serie mehr neu vom Band laufen. Wie das Branchenmagazin 'DigiTimes' berichtet, hat das Unternehmen verschiedene Notebook-Hersteller über diesen Schritt informiert. Demnach wird die Herstellung schrittweise zurückgefahren. 2011 sollen dann die letzten Celeron-Chips produziert werden.

Als Ersatz will Intel in der unteren Preiskategorie zwei Alternativen anbieten. Zum einen können die Computer-Hersteller auf Pentium-Modelle zurückgreifen. Aber auch die Atom N-Prozessoren mit zwei Kernen können den Celeron ersetzen.

Letztere sollen ab dem dritten Quartal zu einem Preis angeboten werden, der etwa auf dem gleichen Niveau wie die Celeron-Serie liegt. Der Hersteller plant außerdem verschiedene Maßnahmen, damit seine Kunden einen sanften Übergang vollziehen können und nicht um die letzten produzierten CPUs der alten Baureihen konkurrieren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Zur Gamescom: Acer Monitor
Zur Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
305
Im Preisvergleich ab
279
Blitzangebot-Preis
269
Ersparnis zu Amazon 12% oder 36

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden