Handy-Nutzung im EU-Ausland wird im Juli billiger

Telefonie Das Mobilfunk-Roaming bei Reisen ins Ausland wird erneut billiger. Ab dem 1. Juli treten neue Preisobergrenzen in Kraft, teilte der IT-Branchenverband BITKOM heute mit. Die EU-Kommission hatte vor einiger Zeit bereits dafür gesorgt, dass die Gebühren für die Handy-Nutzung im europäischen Ausland reduziert werden müssen. Zurzeit dürfen abgehende Anrufe im Ausland daher höchstens 51 Cent pro Minute kosten, ankommende Gespräche maximal 23 Cent.

Ab Juli gelten weiter abgesenkte Preisgrenzen: Dann dürfen Mobilfunkbetreiber für abgehende Anrufe bei Auslandsaufenthalten maximal 46 Cent berechnen, ankommende Gespräche können maximal 18 Cent kosten. Eine weitere Preissenkung ist für den Sommer 2011 vorgesehen.

Eine Obergrenze gilt auch für SMS: Der Versand von Kurzmitteilungen aus dem Ausland kostet maximal 13 Cent. Das ist weniger als der typische Inlandspreis von 19 Cent.

Die EU greift inzwischen auch beim Daten-Roaming ein, also der mobilen Internet-Nutzung mit dem Handy im Ausland. Hier gibt es allerdings keine festen Preis-Limits für Endverbraucher. Reguliert werden statt dessen die Entgelte, die sich die Netzbetreiber verschiedener Länder gegenseitig in Rechnung stellen.

Bereits heute dürfen Anbieter untereinander nicht mehr als einen Euro pro Megabyte für den Datentransfer berechnen. Diese Obergrenze wird schrittweise auf 80 Cent pro Megabyte im Jahr 2010 und 50 Cent pro Megabyte im Jahr 2011 abgesenkt - was letztlich beim Verbraucher ankommen soll.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden