Windows 7: Office 97 kann UAC unbrauchbar machen

Windows 7 Microsoft hat Anleitungen zur Behebung von Problemen mit Windows 7 veröffentlicht, für die es noch keinen automatisierten Lösungsansatz gibt. Unter anderem geht es um einen Fehler, der dazu führt, dass Office 97 die Benutzerkontensteuerung deaktiviert. In dem seltenen Fall, dass ein Anwender das alte Office-Paket unter Windows 7 installiert, können dabei Veränderungen an der Registrierungsdatenbank des Betriebssystems vorgenommen werden, so dass sich danach die Einstellungen der User Account Control (UAC) nicht mehr modifiziert lassen.

Nach Angaben von Microsoft können vorgenommene Änderungen nicht umgesetzt werden - der entsprechende OK-Button funktioniert einfach nicht. Um dies zu verhindern, hat Microsoft einige Zeilen Code bereit gestellt, die der Nutzer in einer Datei speichern und ausführen muss.

Dabei werden die Änderungen an der Registrierungsdatenbank rückgängig gemacht, so dass die Einstellungen der UAC wieder änderbar sind. Nach jeder Neuinstallation von Office 97 muss der Anwender dies erneut durchführen.

Der zweite Fehler sorgt dafür, dass besonders große Seiten nicht in einer hohen Auflösung ausgedruckt werden können. Unter anderem kann man deshalb hoch aufgelöste Fotos nicht in großen Formaten ausdrucken, weil Windows versucht einen Teil des Speichers des Rechners anzusprechen, der nicht existiert. Der Druckprozess schlägt dann fehl. Auch in diesem Fall sind lediglich Änderungen der Registrierungsdatenbank nötig.

Weitere Hinweise: KB2011767 | KB978591
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden