Kirchenrat fordert Eltern zum Mitspielen am PC auf

PC-Spiele Im Vorfeld der Weihnachtsfeiertage hat der Medienbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Oberkirchenrat Markus Bräuer, Eltern und Großeltern aufgerufen, sich Zeit für die Kinder und Enkel zu nehmen. Dies gelte insbesondere auch für Aktivitäten am Computer, wenn die unter dem Weihnachtsbaum gefundenen neuen Spiele zum Einsatz kommen. "Spielen Sie selbst, und spielen Sie mit Ihren Kindern oder Enkeln! Auch wenn Sie wahrscheinlich dauernd verlieren werden, es macht Spaß", sagte Bräuer.

Er zeigte sich zuversichtlich, dass Eltern und Großeltern so ganz neue Zugänge zu ihren Kindern oder Enkeln finden. "Und diese werden über jeden Punkt, den Sie problematisch finden, gern mit Ihnen diskutieren", so der Oberkirchenrat.

Beim Spielen könnten so Kriterien vermittelt werden, was beispielsweise den Umgang mit Gewalt oder den vermittelten Frauenbildern angeht. "Kinder brauchen Kriterien. Und sie brauchen Eltern, die diese weitergeben", mahnte Bräuer. Er warnte davor, Computerspiele pauschal abzulehnen. Viele Spiele hätten eine große Faszination, steigerten das Reaktionsvermögen und vermittelten vielfältige Kenntnisse.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden