GlobalFoundries: Neues AMD-Werk für 4,2 Mrd. $

Wirtschaft & Firmen In der kommenden Woche beginnt im US-Bundesstaat New York der Bau der Fab 2 von GlobalFoundries, der ausgegliederten Produktions-Sparte des Halbleiterkonzerns AMD. 4,2 Milliarden Dollar wird das neue Werk kosten. 1,2 Milliarden Dollar kommen dabei aus Subventionen des Bundesstaates. Etwa 90 Hektar ist das Gelände groß, auf dem die Fabrik entsteht. Es gehört zum Luther Forest Technology Campus, auf dem noch weitere IT-Unternehmen zu finden sind.

Die Entscheidung für den Standort fiel dem Vernehmen nach allerdings nicht nur, wegen der hohen staatlichen Zuschüsse. Die Gegend ist für GlobalFoundries auch gut geeignet, weil bereits potenzielle Beschäftigte mit Erfahrungen in der Chipproduktion in der Region zu finden sind.

Außerdem befindet man sich hier in direkter Reichweite zu zwei wichtigen Forschungseinrichtungen der Branche: Dem Albany NanoTech Complex, an dem Wissenschaftler unter anderem an Halbleiter-Technologien arbeiten, sowie dem IBM-Entwicklungszentrum in East Fishkill.

In der Fab 2 wird GlobalFoundries Wafer mit einem Durchmesser von 300 Millimetern verarbeiten. Die Bauzeit ist auf rund zwei Jahre veranschlagt. Nach dem kompletten Ausbau werden hier rund 1.400 Menschen direkt in der Produktion arbeiten, weitere 5.000 Stellen sollen im Umfeld entstehen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Einhell Akku Bohrschrauber TC-CD 12 Li (Lithium Ionen, 12 V, 1,3 Ah, 2 Gang, 20 Nm, abnehmbares Bohrfutter, LED-Licht, Ladegerät, Koffer)
Einhell Akku Bohrschrauber TC-CD 12 Li (Lithium Ionen, 12 V, 1,3 Ah, 2 Gang, 20 Nm, abnehmbares Bohrfutter, LED-Licht, Ladegerät, Koffer)
Original Amazon-Preis
50,74
Im Preisvergleich ab
38,99
Blitzangebot-Preis
45,85
Ersparnis zu Amazon 10% oder 4,89

Preisvergleich AMD Ryzen 5 1600X

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden