Telefonnummern ab 2011 mit einheitlicher Länge

Telefonie Die Bundesnetzagentur hat heute für die 5.200 Ortsnetzbereiche neue Regeln zur Rufnummern- länge veröffentlicht. Ab dem 1. Juli 2011 erhalten Verbraucher ausschließlich elfstellige Orts- netzrufnummern. Gezählt wird jeweils ohne die führende 0. Ausgenommen von dieser Regel sind die Ortsnetze mit zweistelliger Ortsnetzkennzahl - das sind Berlin (30), Hamburg (40), Frankfurt (69) und München (89). Hier werden weiterhin zehnstellige Rufnummern vergeben. Von der Regelung nicht betroffen sind die Bestandskunden, die keine neue Rufnummer benötigen.

"Bereits in den letzten Jahren war aufgrund des ständig steigenden Rufnummernbedarfs in mehreren Ortsnetzen die Vergabe elfstelliger Rufnummern notwendig. Um Rufnummernknappheiten zu vermeiden und um durch die Vereinheitlichung effizientere Geschäftsprozesse sowohl bei der Nummernverwaltung als auch beim Netzbetrieb zu ermöglichen, haben wir nunmehr nach einer öffentlichen Anhörung die neuen Regelungen zur bundesweiten Umstellung getroffen", sagte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr 1byone Professionelle Einhändige Mechanische Gaming Tastatur mit 29 programmierbaren Tasten und kompletter RGB LED-Hintergrundbeleuchtung
1byone Professionelle Einhändige Mechanische Gaming Tastatur mit 29 programmierbaren Tasten und kompletter RGB LED-Hintergrundbeleuchtung
Original Amazon-Preis
49,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
37,49
Ersparnis zu Amazon 25% oder 12,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden