Acer: Probleme bei Produktion dünner Notebooks

Notebook Der taiwanische Computer-Hersteller Acer hat derzeit Probleme mit der Produktion seiner Notebook-Serie "Timeline". Für die flachen Rechner erhielt man zuletzt nicht genug LCD-Panels. Das bestätigte der Aufsichtsratsvorsitzende des Unternehmens, JT Wang, gegenüber dem Branchenmagazin 'DigiTimes'. Allerdings habe man bereits einen neuen Zulieferer für Displays gefunden. Wang ist daher zuversichtlich, dass der Engpass bald überwunden werden kann.

Von den Verzögerungen bei der Produktion sind drei der zehn geplanten Timeline-Modelle betroffen. Die Fertigungsmengen liegen derzeit etwa acht Tage hinter den Planungen zurück. Laut Wang wird dies aber keine längerfristigen Auswirkungen auf die Auslieferungszahlen haben.

Die neuen Notebooks sollen die Geschäftsergebnisse in dem Segment bereits im zweiten Quartal wieder ankurbeln. In den letzten Monaten verzeichnete Acer zwar gute Verkaufszahlen - das aber hauptsächlich bei den billigen Netbooks, die nur eine kleine Gewinnspanne aufweisen. Umsatz und Gewinn gingen dadurch insgesamt zurück.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr UleFone Power 2 Android 7.0 Smartphone 6050mAh Akku 4G FDD-LTE ,Ohne Vertrag 5,5 Zoll FHD 4GB RAM+64GB ROM Octa-Core 16.0MP + 13.0MP Kameras Quick Charge Front-Fingerabdruck Dual Sim
UleFone Power 2 Android 7.0 Smartphone 6050mAh Akku 4G FDD-LTE ,Ohne Vertrag 5,5 Zoll FHD 4GB RAM+64GB ROM Octa-Core 16.0MP + 13.0MP Kameras Quick Charge Front-Fingerabdruck Dual Sim
Original Amazon-Preis
199,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
169,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 30
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden