HP: Nvidia-GPUs machen schon seit 2007 Probleme

Grafikkarten Nach Dell hat nun auch Hewlett-Packard konkrete Angaben gemacht, welche der von dem Unternehmen vertriebenen Notebooks mit fehlerhaften Grafikprozessoren von Nvidia ausgerüstet wurden. Insgesamt sind 24 Laptop-Modelle betroffen.

Nach Angaben von HP gab es schon seit November 2007 vermehrt Garantieansprüche wegen der defekten Nvidia Notebook-GPUs. Der Hersteller der Chips hatte sich erst Anfang Juli öffentlich zu den Problemen bekannt. Offenbar wurden die fehlerhaften GPUs also schon lange vorher verbaut.

Nvidia hatte mitteilen müssen, das diverse (konkrete Angaben gibt es bis heute nicht) Grafikprozessoren, die in Notebooks verschiedenster Hersteller verbaut wurden, aus einem nicht ausreichend widerstandsfähigen Material gefertigt wurden. Bei starken Temperaturschwankungen können die minderwertigen Chips schneller verschleißen, was letztlich zu Anzeigefehlern oder gar ihrem vollständigen Ausfall führen kann.

Die von HP veröffentlichte Liste der betroffenen Notebooks führt auch Geräte der zum Konzern gehörenden Marke Compaq auf. HP hat nach eigenen Angaben schon im November 2007 ein spezielles Kundendienstprogramm aufgelegt, in dessen Rahmen man registrierten Kunden, die eines der betroffenen Geräte besitzen, Hilfe anbietet.

Offenbar wusste der Computerkonzern also schon lange vor der öffentlichen Bekanntgabe der Problematik durch Nvidia von den Umständen. Die Symptome ähneln denen, die auch Dell beschrieb. So werde unter Umständen kein Bild mehr ausgegeben, die LEDs zeigen nichts mehr an und das Notebook lässt sich ggf. nicht mehr einschalten.

HP fordert Kunden, bei denen eines der oben genannten Symptome auftritt, sich an den Kundendienst zu wenden, um eine kostenlose Reparatur durchzuführen, wenn die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sind. Auf den Webseiten von HP sind nun BIOS-Updates verfügbar, mit denen die Lüfterprofile verändert werden, um starke Temperaturschwankungen bei der GPU zu vermeiden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden