Nvidia: Physik-Treiber für GeForce 8 & 9 ist fast fertig

PC-Spiele Als Nvidia im Februar 2008 die Firma Ageia übernahm, war jedem klar, was der Grafikkartenhersteller mit dem Spezialisten für Physikeffekte vor hat. Nvidia will die PhysX-Technologie von Ageia für seine eigenen Produkte nutzen, um sie für die Berechnung von Physikeffekten einzusetzen. Um die Grafikkarten der GeForce 8 und 9 Serien zu Physikbeschleunigern zu machen, wird derzeit an einer Portierung der PhysX API auf Nvidias CUDA gearbeitet. Jede CUDA-fähige Grafikkarte soll künftig nach der Installation eines entsprechenden Treibers zur Physikberechnung in der Lage sein, ohne dass dazu eine Zusatzkarten benötigt wird.

Nvidia hat jetzt bekannt gegeben, dass die Arbeiten an der CUDA-Portierung von PhysX bereits große Fortschritte gemacht haben. Tatsächlich soll die Entwicklung bereits fast vollständig abgeschlossen sein, so dass schon bald mit einer Veröffentlichung des Physik-Treibers zu rechnen sein soll.

Bisher ist die Liste der unterstützten Spiele noch recht kurz. Schon bald dürften jedoch immer mehr Spiele mit Unterstützung für die PhysX-Effekte auf den Markt kommen, schließlich arbeitet Nvidia eng mit den Herstellern zusammen. Vor allem bei High-End-Systemen mit mehreren Grafikkarten dürfte die Technologie Verwendung finden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden