Windows Vista soll auch in Europa pünktlich kommen

Windows Vista Microsoft hat der Europäischen Kommission heute mitgeteilt, dass man vor hat, das neue Betriebssystem Windows Vista wie geplant auszuliefern. Bisher gab es Bedenken, dass eine Markteinführung im Januar durch Einwände EU unmöglich gemacht werden könnte. Laut Agenturmeldungen hatte die EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes vor kurzem Kontakt zu Microsoft-CEO Steve Ballmer, der ihr sagte, dass man vorhabe, Windows Vista weltweit gleichzeitig einzuführen. Kroes hatte Microsoft im März vor möglichen Beanstandungen von Vista durch die EU gewarnt. Microsoft hat nach eigenen Angaben entsprechende Veränderungen vorgenommen.

Damals war man besorgt, zu stark mit anderer Microsoft-Software verwoben sein könnte, wodurch Nachteile für Konkurrenten des Unternehmens entstehen würden. Die Bedenken waren auf Beschwerden von Wettbewerbern wie Adobe zurückzuführen. Offenbar ist man sich bei Microsoft sicher, dass Windows Vista nicht gegen die Wettbewerbsbestimmungen der Europäischen Union verstößt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 04:00 Uhr Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Scala Rider Q3 Multiset Bluetooth
Original Amazon-Preis
367,20
Im Preisvergleich ab
263,43
Blitzangebot-Preis
271,82
Ersparnis zu Amazon 26% oder 95,38

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden