GeForce RTX 2000-Serie: Nvidia stellt seine neuen Top-Grafikkarten vor

Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Nvidia Geforce RTX 2080 Ti Bildquelle: Nvidia
Im Vorfeld der Gamescom hat der Grafikkartenhersteller Nvidia seine langerwartete neue GPU bzw. Grafikkartenserie enthüllt. Dank Leaks und Nvidia-eigenen Teasern war das aber auch keine große Überraschung mehr. Der Hersteller verspricht im Vergleich zu früheren Karten-Generationen eine bis zu sechsfache Leistung. Dass Nvidia seine GeForce RTX 2080 sowie Echtzeit-Raytracing auf bzw. im Vorfeld der Spielemesse Gamescom vorstellt, war seit einer ganzen Weile klar, Grafik-Begeisterte dürften der Ankündigung aber dennoch mit einiger Spannung entgegengefiebert haben. Und die Wartezeit dürfte sich auch gelohnt haben, zumindest wenn man den Versprechen des Herstellers Glauben schenkt.

Nvidia hat drei Modelle vorgestellt, RTX 2070, RTX 2080, und RTX 2080 Ti. Die neuen auf der Turing-Architektur basierenden GPUs sind ab sofort vorbestellbar, über die Nvidia-Seite kostet die RTX 2070 639 Euro, die RTX 2080 849 Euro und die RTX 2080 Ti jeweils in der "Founders Edition" 1259 Euro (derzeit hat die Nvidia-Seite einen Fehler, da dort zwei Mal die RTX 2080 Ti ausgewiesen wird, wir haben Nvidia aber darauf aufmerksam gemacht).


Ab Mitte September verfügbar

Als Partner nannte Nvidia Asus, EVGA, Gigabyte, MSI, PNY, und Zotac, sie alle werden ihre Karten ab dem 20. September verschicken, diese sind auch etwas günstiger als die "Gründer-Editionen" von Nvidia.

Laut Nvidia ist die RTX 2080 vor allem zum Übertakten entworfen worden. Die RTX 2070 ist zwar die "Einsteiger"-Top-Karte, sie soll aber dennoch mehr (Raytracing-)Performance bieten als Nvidias Titan XP. Das Topmodell ist die RTX 2080 Ti. Sie ist mit 1350 MHz getaktet, und hat 4352 CUDA-Cores sowie elf Gigabyte RAM (GDDR6). Die RTX 2080 hat 1515 MHz bei 2944 CUDA-Cores und acht GB RAM, die RTX 2070 kommt auf 1410 MHz bei 2304 CUDA-Cores und ebenfalls acht GB GDDR6 RAM.

Das Hauptargument für die neuen GeForce-Karten nennt sich Raytracing, damit werden Echtzeit-Reflektionen und Kino-artige Lichteffekte möglich. Dazu hat Nvidia bereits im Vorfeld einen mehr als nur beeindruckenden Trailer gezeigt, laut The Verge war das am besten bei Battlefield 5 in der Spiele-Praxis zu sehen.
Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Nvidia Geforce RTX 2080 Ti Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Nvidia Geforce RTX 2080 Ti Nvidia
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:55 Uhr HULKER Mehrfachsteckdose, Steckdosenadapter überspannungsschutz 3 fach/Steckdosen 6 USB -Anschlüsse, Adapterstecker mit Spannungsschutz,Erweiterungskabel im Gehäuse verstautHULKER Mehrfachsteckdose, Steckdosenadapter überspannungsschutz 3 fach/Steckdosen 6 USB -Anschlüsse, Adapterstecker mit Spannungsschutz,Erweiterungskabel im Gehäuse verstaut
Original Amazon-Preis
6,99
Im Preisvergleich ab
18,99
Blitzangebot-Preis
5,94
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,05

Tipp einsenden