3D Mark: Nvidia RTX 2080 nur wenig schneller als GTX 1080 Ti

Nvidia, Grafikkarte, Geforce, Lüfter, Grafikeinheit, RTX 2080 Bildquelle: Nvidia
Die Nvidia RTX 2080, das neueste Grafikkarten-Flaggschiff für Konsum­enten, kann sich in ersten Leistungsdaten aus dem beliebten Tool 3D Mark nicht sehr weit von seinen Vorgängern absetzen. Im Vergleich mit der GTX 1080 Ti kann die Karte nur kleine Leistungssteigerungen bieten.

Die RTX 2080 macht keinen Riesen-Sprung, eher einen kleinen Schritt

Nvidia will Konsumenten und vor allem Gamer auf der Suche nach einer der leistungsstärksten Grafikkarte bald zum Kauf der neuen RTX 2080er-Modelle bewegen. Nachdem wir euch in den vergangenen Wochen immer wieder mit ersten Benchmark-Ergebnissen versorgt hatten, sind jetzt erste Einträge zu der neuen Highend-Karte in der bekannten 3DMark-Datenbank zu finden. Nvidia Geforce RTX 2080 BenchmarkDie RTX 2080 im Time-Spy-Test So schreibt ein erstes 3D-Mark-Ergebnis der Nvidia GeForce RTX 2080 im Test "Time Spy" eine Gesamtpunktzahl von 10147 zu - das Ergebniss ist aktuell nicht mehr einsehbar. Wie heise in seinem Bericht schreibt, wird dem Vorgänger GTX 1080 TI unter gleichen Testbedingungen hier durschnittlich eine Bewertung von rund 9500 Punkten zugeschrieben. Nach den verfügbaren Angaben wurde die RTX 2080 mit einem GPU-Takt von 1875 MHz betrieben, der Treiber war auf der Version 411.51. Das Testsystem hatte außerdem einen Intel Core i7-8700K mit 16 GB Arbeitsspeicher an Bord.

Weitere Einträge

Auch die weiteren bisher verfügbaren Einträge, die zur RTX 2080 in der Leistungsdatenbank 3D Mark vorliegen, stützen dieses erste nur knappe Ergebnis: Im Test Time Spy Extreme erreicht die GeForce RTX 2080 4980 Punkte, wie Videocardz außerdem berichtet, soll die Karte beim klassischen "Firestrike"-Durchlauf 21.992 Punkte erreicht haben - beide Ergebnisse liegen hier abermals nur leicht über den Durchschnittswerten, die für die GTX 1080 TI ermittelt wurden. Nvidia Geforce RTX 2080 BenchmarkRTX erreicht bei Firestrike 21.992 Punkte Nvidia hatte bei der Vorstellung der RTX 2080 selbstbewusst von einer Verdopplung der Leistung im Vergleich zur der GTX 1080 gesprochen. Die neuen Ergebnisse machen erneut klar, dass es sich hierbei nur um handverlesene Leistungsdaten handelt, die die Karte bei bestimmten Spielen unter Idealbedingungen erreichen kann. Nach dem offiziellen Start der GTX 2080 am 20. September wird man die Leistung noch besser einordnen können.

Download 3DMark - Der ultimative DirectX-Grafik-Benchmark Nvidia, Grafikkarte, Geforce, Lüfter, Grafikeinheit, RTX 2080 Nvidia, Grafikkarte, Geforce, Lüfter, Grafikeinheit, RTX 2080 Nvidia
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:00 Uhr Giveet V4.1 Audio-Empfänger Wireless Portable Bluetooth-Adapter, mit 3,5mm Aux-Ausgang für Home Stereo Hi-Fi Musik Streaming Car Audio System Kabelgebundene Kopfhörer & Lautsprecher (NichtGiveet V4.1 Audio-Empfänger Wireless Portable Bluetooth-Adapter, mit 3,5mm Aux-Ausgang für Home Stereo Hi-Fi Musik Streaming Car Audio System Kabelgebundene Kopfhörer & Lautsprecher (Nicht
Original Amazon-Preis
9,99
Im Preisvergleich ab
9,99
Blitzangebot-Preis
8,49
Ersparnis zu Amazon 15% oder 1,50
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden