Samsungs Smartphones schicken unkontrolliert Fotos an Kontakte

Samsung, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S8, Gesichtserkennung, Galaxy S8, Samsung Galaxy S8 Plus, Biometrie, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+ Bildquelle: Samsung
Die Entwickler bei Samsung Electronics haben einen Bug in den hauseigenen Massenger für ihre Android-Geräte eingebaut und mit den jüngsten Updates bereits an eine ganze Reihe von Nutzern ausgeliefert. Durch den Fehler werden unkontrolliert Fotos aus der eigenen Galerie an beliebige Kontakte geschickt. Auf Reddit berichten bereits mehrere User, dass sie von dem Problem betroffen sind. Teils wurden nur Aufnahmen verschickt, die ohnehin schonmal an den jeweiligen Kontakt gingen. In einem Fall wurde aber auch die komplette Bildergalerie an einen Bekannten weitergeleitet. Das ist dann nicht nur hinsichtlich des Schutzes der Privatsphäre, sondern gegebenenfalls auch des Datenvolumens oder gar der anfallenden MMS-Gebühren ziemlich unerfreulich.

Und obwohl die Bilder beim Empfänger ankommen, tauchen sie im Chatverlauf der Messages-App nicht auf, berichtete Android Police. Nutzer berichten, dass sie lediglich über die Carrier-Logs herausgefunden haben, dass ihr Smartphone tatsächlich wie von Geisterhand aktiv wurde. Die meisten Nutzer berichten davon, dass die Aktivität nachts stattfand, was der Grund dafür ist, lässt sich nur vermuten.


Mit dem Update noch warten

Die Ursache des Fehlers dürfte in der neuesten Aktualisierung der App zu finden sein. Denn bei allen Betroffenen waren zuvor Updates eingespielt worden. Insofern ist es ratsam, aktuell noch ein wenig zu warten, bis man das eigene Samsung-Smartphone auf den neuesten Stand bringt. Hat man schon alle Neuerungen eingespielt, kommt man hingegen nicht auf die vorherige Version zurück. Hier sollte man dann bis zu einer Korrektur durch Samsung der App die Zugriffsrechte auf den lokalen Speicher entziehen. Dann kann man vorübergehend aber gar keine Bilder mehr verschicken.

Betroffen sind nach dem bisherigen Stand der Rückmeldungen die letzten Spitzenmodelle. Vor allem Besitzer der Modelle Galaxy S9 und Galaxy Note 8 berichteten davon, dass ihr Telefon Bilder verschickt. Grundsätzlich können aber auch alle anderen Geräte betroffen sein.

Siehe auch: Samsung - Höhere Kameraauflösung durch neues Material - Galaxy S10? Samsung, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S8, Gesichtserkennung, Galaxy S8, Samsung Galaxy S8 Plus, Biometrie, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+ Samsung, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy S8, Gesichtserkennung, Galaxy S8, Samsung Galaxy S8 Plus, Biometrie, Samsung Galaxy S8+, Galaxy S8+ Samsung
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Samsungs Aktienkurs in Euro

Samsung Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:45 Uhr USB 3.0 Laufwerk KeyUSB 3.0 Laufwerk Key
Original Amazon-Preis
24,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,54
Ersparnis zu Amazon 22% oder 5,45

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden