Nvidia schlüsselt erstmals Kryptowährungs-Einnahmen auf

Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Bildquelle: Nvidia
Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat erstmals genauer aufgeschlüsselt, wie viel Umsatz das Unternehmen durch Verkäufe an Nutzer generiert, die mit den jeweiligen Prozessoren vor allem Rechenleistung in Kryptowährungen pumpen. Das ist durchaus mehr als zu erwarten war - wird in den kommenden Monaten aber deutlich weniger sein. Wie das Unternehmen im Zuge der jüngsten Bilanzpräsentationen ausführte, liege der Umsatz aus Kryptowährungen bei immerhin 289 Millionen Dollar im ersten Quartal - statt der von Analysten erwarteten 200 Millionen Dollar. Angesichts des Booms im vergangenen Jahr dürfte das Geschäft da noch deutlich stärker gewesen sein. Nvidia tat aber gut daran, nicht zu viel Energie in das Segment zu stecken, sondern lieber die langjährigen Bestandskunden - vor allem im Gaming-Sektor - zu pflegen. Denn aktuell geht man im Management davon aus, dass die Umsätze aus der Kryptowährungs-Szene im laufenden Quartal bereits um zwei Drittel niedriger ausfallen werden.

Insgesamt konnte Nvidia zum Jahresbeginn erstmals die Marke von 3 Milliarden Dollar Umsatz knacken. Insgesamt kamen sogar 3,21 Milliarden Dollar herein. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres schaffte man nur 1,94 Milliarden Dollar. Aufgrund dieses starken Wachstums konnte der Gewinn von 507 Millionen auf 1,24 Milliarden Dollar ausgebaut werden.


Wachstum vor allem bei Gamern

Gut für Nvidia: Die enormen Steigerungen kommen aus den wichtigsten Kernbereichen des Geschäfts. So stammt der Löwenanteil des Wachstums aus dem Gaming-Markt, wo der Umsatz von etwas über 1 Milliarde auf nun 1,72 Milliarden Dollar gesteigert werden konnte. Und auch seitens der Betreiber von Datenzentren stieg die Nachfrage ordentlich an. Vor allem Systeme für das Maschinenlernen werden hier enorm ausgebaut und profitieren von Grafikchips.

Im laufenden Quartal wird sich das Wachstum aller Voraussicht nach nicht im gleichen Maße fortsetzen. Trotzdem bleiben die Geschäftszahlen stark und Nvidia geht davon aus, auch hier deutlich mehr als 3 Milliarden Dollar Umsatz zu erreichen.

Download Nvidia GeForce-Treiber (Windows 10) Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr : Philips 55 Zoll Fernseher (Ambilight, OLED 4K Ultra HD, Triple Tuner, Android TV): Philips 55 Zoll Fernseher (Ambilight, OLED 4K Ultra HD, Triple Tuner, Android TV)
Original Amazon-Preis
1.686,90
Im Preisvergleich ab
1.657,00
Blitzangebot-Preis
1.399,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 286,91

Tipp einsenden