Nvidia schlüsselt erstmals Kryptowährungs-Einnahmen auf

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat erstmals genauer aufgeschlüsselt, wie viel Umsatz das Unternehmen durch Verkäufe an Nutzer generiert, die mit den jeweiligen Prozessoren vor allem Rechenleistung in Kryptowährungen pumpen. mehr... Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Bildquelle: Nvidia Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Nvidia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sieht kein Stück besser als das letzte Fallout aus, da habe ich mehr erwartet...

Hier übrigens das Video in HD:
https://www.youtube.com/watch?v=WF8QcchrMYg
 
@SuperSour: sicher... Tomaten vor deine Augen oder einfach nur blind? :D sieh dir mal Fallout genauer an ... textur Brei mehr ist das nicht. Da sieht Metro redux die alten Teile ja noch besser aus
 
@HansJ2: Kannst Du bei Metro auch so viele Mods (besonders für die Texturen) und ENB einbauen wie bei Fallout?
 
@rul1976: schade das man da ueberhaupt erst selbst hand anlegen und fremde texturen und grafische aufhuebscher einbauen muss... mal darueber nachgedacht?
 
Gewinn mehr als verdoppelt, Umsatz weniger stark angestiegen. Was das wohl heißen mag in Sachen Performance/Euro für den Konsumenten?
 
@mil0:

kein Wunder , wenn sie die Preise für Grafikkarten verteuert haben
 
@Computerfreak-007: Ähm, wenn die Preise steigen, erhöht sich notwendigerweise der Umsatz.

Umsatz = alles das was reinkommt. Gewinn: Umsatz minus alles das, was man irgendwie ausgeben mußte, um das Produkt ins Regal zu kriegen.

Steigender Gewinn bei gleichbleibendem Umsatz: weniger Kosten pro Stück bzw höhere Margen möglich.

Ergo, irgendwo in der Kette sind die Kosten gesunken und nvidia hat das nicht weiitergegeben (wären sie ja auch schön blöd, wenn sie nicht müssen), sodaß Gewinne pro Stück kletterten und man Preise beibehalten konnte.

Für einen jeden Hersteller eine ziemlich tolle Situation.
 
Woher will Nvidia wissen, welche Grafikkarte letztlich fürs Schürfen gekauft wurde?
 
@citrix no.4: Wissen sie nicht, sie können da nur schätzen.
 
@citrix no.4: Privatkunden die 100 Karten am Stück kaufen, werden die wohl kaum zum Zocken benutzen.
 
@weyoun3000:

oder günstige eingekauft und dann teuer weiterverkauft
 
@weyoun3000: ich denke nicht, dass die haendler nvidia mitteilen wieviele grafikkarten an einen einzelnen kunden verkauft wurden. nvidia kriegt hoechstens eine neue bestellung fuer x karten vom haendler...
 
@citrix no.4: Da gibts verschiedene Wege.

Einmal das, was die "Miner-Hardware" selber reingebracht hat - Grafikkarten mit x1-Anbindung und ohne Ausgang fallen einem da ein.

Ein andermal kann man schauen, okay was ist denn die übliche Entwicklung, und dann wissen wir, wann der Miningboom so war, und kann dann gucken, okay was für Auswirkungen hat den das auf die Verkaufsstatistik gehabt? Das sollte man dort eigentlich recht gut sehen. Dann stellt man nur noch eine Differenz an zwischen "Kurve wie bisher üblich" und "Kurve wie man sie gekriegt hat" und sagt dann, okay diese Differenz ist das,was uns die Miner eingebracht haben.

Üblicherweise wird dann noch bisssel bereinigt, keiner wird sich hinstellen und sagen, unsere Normalverkäufe liegen noch unter Erwartungswerten --- da kann man noch ein gut Stück schieben, aber man kann "pessimistische" Aussagen treffen und "optimistiche" und "realistische", und am Ende liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen, aber - erwartungsgemäß, wenn man das richtig anstellt --- normalerweise recht gut an der Abschätzung dran.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31