AMD: Ryzen & Epyc haben Sicherheitslücken - Patches kommen bald

Prozessor, Amd, Ryzen Bildquelle: AMD
Der Chip-Designer AMD hat jetzt auch selbst zu den jüngsten Meldungen über Sicherheitslücken in seinen neuen Prozessor-Linien Stellung genom­men. Dabei wurde deren Existenz grundsätzlich bestätigt, Patches soll es bald geben. Allerdings handle es sich zu einem guten Stück auch um einen Sturm im Wasserglas.
Die fraglichen Bugs in den neuen Ryzen- und Epyc-Prozessoren wurden kürzlich von der Security-Firma CTS-Labs öffentlich gemacht. Dabei wurde AMD allerdings nicht die übliche Zeit eingeräumt, um die Sache erst einmal selbst zu prüfen und vielleicht schon mal Gegen­maß­nah­men zu entwickeln. Bereits einen Tag nachdem der Hersteller über die gefundenen Probleme informiert wurde, ging CTS-Labs an die Öffentlichkeit.

Den Schwachstellen wurden dabei Namen wie Ryzenfall, Masterkey, Fallout und Chimera ver­passt - und es wurde der Eindruck erweckt, als habe man es hier mit ähnlich schwer­wie­gen­den Problemen in einem Ausmaß wie bei Meltdown und Spectre zu tun. Das ist aber offen­sicht­lich nicht der Fall. Entsprechend musste CTS-Labs einiges an Kritik einstecken - bis hin zum Vorwurf, den Aktienkurs AMDs manipulieren zu wollen.


Updates kommen bald

Wie AMD nun ausführte, lassen sich über die fraglichen Fehler durchaus Effekte erzielen - wenn auch nur unter bestimmten Bedingungen. Angesichts dessen, dass die Probleme nicht gerade gravierende Angriffe erlauben, bleibt man bei AMD auch relativ ruhig und arbeitet an Patches, mit denen die Bugs aus der Welt geschafft werden sollen. Die Nutzer sind daher aufgefordert, in den kommenden Wochen auf Firmware- und BIOS-Updates zu achten und diese zu installieren.

Laut AMD müssten die User hier keine Befürchtungen hegen, dass die Patches sich auf die Performance der Systeme auswirken werden. Denn die betroffenen Stellen sind nicht besonders relevant für die Leistung der CPUs. Die bekannten Einbußen bei Meltdown und Spectre betrafen hingegen Funktionen, die für einen wesentlichen Teil der Performance-Steigerung von Chips in den letzten Jahrzehnten verantwortlich waren. Prozessor, Amd, Ryzen Prozessor, Amd, Ryzen AMD
Mehr zum Thema: AMD Ryzen
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:25 Uhr AVANTEK TuerklingeAVANTEK Tuerklinge
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,29
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,69

Tipp einsenden