Glance Screen: HMD Global bringt geliebte Nokia-Features unter Android

Nokia, HMD global, Glance Screen Bildquelle: XDA Developers Forum
Der finnische Hersteller HMD Global hat bei seinen neuen Android-Smartphones der Marke "Nokia" bereits einige Features integriert, die bei früheren Lumia-Modellen von Nokia sehr beliebt waren. Jetzt wird offenbar der "Glance Screen" noch einmal deutlich erweitert, wie ein findiger Fan herausgefunden hat.
Der sogenannte "Glance Screen" war einst eines der innovativsten Features der Lumia-Smartphones mit Windows Phone, das mittlerweile von diversen anderen Anbietern nachgeahmt und inzwischen sogar direkt in Android integriert wurde. HMD besinnt sich nun auf sein "Erbe" und beginnt offenbar, die Fähigkeiten des Glance Screens noch weiter auszubauen, so dass er sich immer weiter dem annähert, was wir von Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile kennen.

Nokia 8Nokia 8Nokia 8Nokia 8
Nokia 8Nokia 8Nokia 8Nokia 8

Im XDA Developers Forum berichtet Nutzer cri347 nun, dass er in der Android 8.1 Beta für das Nokia 8 von HMD Global auf einige etwas versteckte Einstellungen gestoßen ist, die den Glance Screen betreffen. Aktiviert man die nötigen Debugging- und Testing-Optionen, tauchen die erweiterten Einstellungsmöglichkeiten auf. Zwar sind entsprechende Menüs vorhanden, doch angeblich sind sie nur in beschränktem Umfang auch schon funktionsfähig.

Die erweiterten Features für den Glance Screen umfassen unter anderem die Möglichkeit, die Liste der Apps, die Benachrichtigungen auf dem Bildschirm im Standby-Modus anzeigen können, deutlich zu erweitern. Noch werden nur wenige Apps unterstützt, doch soll die Funktionalität offenbar bald auf diverse weitere Anwendungen ausgebaut werden. Der Kunde kann bisher wohl vor allem Messenger ihre Inhalte auf dem Glance Screen anzeigen lassen, darunter Line, WeChat, Snapchat und WhatsApp. Nokia 8Der Glance Screen lässt sich künftig stärker anpassen Ebenfalls neu ist die Option, dass bevorstehende Termine und Kalendereinträge auf dem Glance Screen landen, so dass man sich mit einem schnellen Blick darüber informieren kann, was als nächstes ansteht. Außerdem kann der Kunde nun den Stil der anzuzeigenden Uhr verändern und optional auch eine Analog-Uhr anzeigen lassen. Die Zahl der Apps, die Benachrichtigungszahlen anzeigen können, lässt sich ebenfalls verändern.

Die erweiterten Einstellungen für den Glance Screen lassen darüber hinaus auch eine Festlegung der Leuchtkraft zu. HMD rüstet außerdem mit Android 8.1 wohl einige weitere Features nach, die bei anderen Android-Smartphones schon länger zu finden sind. So kann der Nutzer die Farbdarstellung auf Wunsch kräftiger gestalten lassen.

Ebenfalls neu ist anscheinend die Möglichkeit zur Bedienung des Android-Betriebssystems mit Navigationsgesten auf dem Fingerabdruckleser. Auf Wunsch kann man dabei die Android-Buttons am unteren Bildschirmrand deaktivieren lassen und bekommt im Gegenzug die Option, durch bestimmte Gesten auf dem Fingerabdruckleser die entsprechenden Aktionen auszuführen.

Hinzu kommt eine Option, mit der sich der Wechsel zwischen der Front- und der Rückkamera des Smartphones durch eine Drehbewegung des Geräts realisieren lässt. Noch ist unklar, ob HMD Global die hier gezeigten Neuerungen tatsächlich zeitnah in Verbindung mit Android 8.1 auf das Nokia 8 und andere Geräte aus seiner Produktion bringen will. Denkbar wäre laut cri347 auch, dass es sich um Überbleibsel der als Grundlage von HMDs Anpassungen verwendeten Android-Basis handelt. Nokia, HMD global, Glance Screen Nokia, HMD global, Glance Screen XDA Developers Forum
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden