Saturn startet kassenlosen Markt - Pilotprojekt ab März in Innsbruck

shopping, Einzelhandel, Saturn, kassenlos Bildquelle: Saturn
Der Elektronik-Fachhändler Saturn startet im März ein Pilotprojekt in Österreich und schafft damit seinen Kassenbereich ab. Kunden bezahlen dabei ihre Waren einfach per App, nehmen ihren Einkauf und verlassen den Laden. Saturn Express heißt das Pilotprojekt der Elektrohandelskette. Die deutsche Elektronik-Fachmarktkette startet das Experiment im Innsbrucker Shoppingcenter Sillpark, wo die Kunden künftig in dem neu geplanten Saturn-Markt alternativ per App einkaufen können. Das System kennt man bereits in den USA, wo einige Handelsketten auf die traditionellen Kassenscanner verzichten und den Einkauf per App ermöglichen. Der Kunde muss sich für die App einmalig registrieren und kann dann die gewünschten Waren einfach selbst mit der App scannen und den Bezahlvorgang auslösen.

Nur scannen, Rest macht die App

Ist das Produkt erfolgreich als Einkauf in der App bestätigt, wird der Diebstahlschutz deaktiviert und der Kunde kann mit seinem Einkauf den Saturn-Markt verlassen, ohne sich noch mal an eine Kasse anzustellen.

Inwieweit der kassenlose Verkauf noch diesem ersten Pilot-Markt in Innsbruck auch in Deutschland getestet werden soll ist aktuell nicht bekannt. Der Startschuss für das Saturn Express kassenlose System wird im März fallen. Einen genauen Termin will das Unternehmen zeitnah ankündigen.

"Wir sehen uns als Händler für Konsumenten in der digitalen Welt. Unser Ziel ist es, das beste und individuell passende Angebot mit erstklassigen Services, guter Beratung und mit innovativen Konzepten zu ermöglichen um in jeder Hinsicht den Bedürfnissen unserer Kunden zu entsprechen", erklärt Florian Gietl aus der Geschäftsführung von Saturn Österreich das Engagement seines Unternehmens. "Bei Saturn Express vereinen wir einmal mehr die Vorteile innovativer, digitaler Lösungen mit jenen des stationären Handels. Wir freuen uns darauf, demnächst diesen neuen und einzigartigen Shop in Innsbruck der Öffentlichkeit vorzustellen."

Amazon ist beim kassenlosen Einkauf schon einen Schritt weiter. Bei Amazon Go werden in der Theorie alle Artikel, die der Kunde aus dem Laden trägt, automatisch registriert und in Rechnung gestellt. In der Praxis lässt sich das System aber austricksen.


Siehe auch:
shopping, Einzelhandel, Saturn, kassenlos shopping, Einzelhandel, Saturn, kassenlos Saturn
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Metros Aktienkurs in Euro

Metro Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr https://www.amazon.de/dp/B07C4Y7FQ4https://www.amazon.de/dp/B07C4Y7FQ4
Original Amazon-Preis
187,03
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
158,94
Ersparnis zu Amazon 15% oder 28,09

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden