VW steckt in den nächsten Jahren 34 Milliarden Euro in Elektromobilität

Vw, volkswagen, Beetle, VW Beetle, Cabrio Bildquelle: VW
Das Thema Elektromobilität ist derzeit in aller Munde, erst gestern sorgte der derzeit bekannteste Elektroautobauer Tesla wieder einmal für Aufsehen. Auch die deutschen Hersteller versuchen, den Zug nicht zu verpassen. Nun hat VW angekündigt, in den nächsten Jahren 34 Milliarden Euro zu investieren.
Es gibt so manchen, der bei Tesla so seine Zweifel hat, ob zwischen Ankündigung und Realität nicht vielleicht doch Welten liegen. Denn das Unternehmen von Elon Musk verspricht viel, hatte aber zuletzt mit schwerwiegenden Produktionsproblemen zu kämpfen. Das liegt wohl unter anderem auch daran, dass Tesla finanziell einen Balanceakt vollführt, schließlich ist man ein noch verhältnismäßig junges Unternehmen.

Geld sollte bei Volkswagen weniger eine Rolle spielen, die Wolfsburger haben trotz des Dieselskandals noch den einen oder anderen Euro übrig. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass VW nun bekannt gegeben hat, dass man bis Ende 2022 mehr als 34 Milliarden Euro investieren wird.


Weltweite Nummer Eins

Das Geld soll in die Entwicklung von Elektromobilität, das autonome Fahren, neue Mobilitätsdienste sowie in die Digitalisierung fließen. Das Ziel des Konzerns ist es, sich an die Spitze des Bereichs zu setzen: "Mit der nun verabschiedeten Planungsrunde schaffen wir die Voraussetzungen, Volkswagen bis zum Jahr 2025 zur weltweiten Nummer Eins in der Elektromobilität zu machen", sagte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender von VW.

Die Strategie mit sowohl Verbrennungs- als auch Elektromotoren bezeichnet VW als Spagat, ist sich aber sicher, dass dieser gelingen kann. Denn Müller meint: "Das Auto wird gerade neu erfunden." Das Geld müsste aber in den nächsten Jahren dennoch "aktuelle Technologien und Fahrzeugprojekte" einspielen.

In Bezug auf die Standorte soll Zwickau eine führende Rolle spielen, dieser wird für den Start der ersten europäischen Serienproduktion von Elektrofahrzeugen auf der MEB-Plattform zum reinen E-Mobilitäts-Werk umgestaltet.

Siehe auch: Der VW Käfer steht vor einem neuerlichen Comeback als Elektroauto Vw, volkswagen, Beetle, VW Beetle, Cabrio Vw, volkswagen, Beetle, VW Beetle, Cabrio VW
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:30 Uhr Braun Silk-épil 9 9-541wet&dryBraun Silk-épil 9 9-541wet&dry
Original Amazon-Preis
95,93
Im Preisvergleich ab
86,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 15,95

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden