Zu früh gefreut: Linux legt auf dem Desktop doch nicht plötzlich zu

Logo, Linux, Maskottchen, Pinguin Bildquelle: Linux Foundation
Als dieser Tage die neuesten Monats-Statistiken zu den Betriebssystem-Marktanteilen veröffentlicht wurden, war die Linux-Community in Feierlaune. Für das ordentliche Wachstum auf dem Desktop gab es dann aber eine recht simple und wenig erfreuliche Erklärung. In den Statistiken von NetMarketShare kam Linux plötzlich nicht mehr auf den üblichen Wert irgendwo zwischen 1,5 und 3 Prozent. Auf einmal standen 5 Prozent auf Seiten des freien Betriebssystems - womit man es auf dem fraglichen Stand sogar schaffte, an MacOS vorbeizuziehen. Die naheliegende Erklärung war scheinbar schnell darin gefunden, dass sich die guten Absatzzahlen von Notebooks mit dem Linux-basierten ChromeOS hier endlich in nennenswertem Umfang niedergeschlagen haben.

Ein Mitarbeiter von NetMarketShare erklärte gegenüber dem US-Magazin ZDNet allerdings, dass der Grund für den plötzlich ordentlich gewachsenen Wert ganz woanders liegt: Es handelte sich lediglich um einen Fehler. Jene, die noch immer fest an einen Erfolg von Linux auf dem Desktop glauben, dürften entsprechend in Katerstimmung verfallen sein.


Trend geht in die andere Richtung

Inzwischen weist der Statistik-Anbieter korrigierte Zahlen aus. Linux kommt demnach nach den letzten Messungen auf 2,98 Prozent und liegt damit sogar noch unter dem Ergebnis des Vormonats. MacOS liegt hingegen bei 6,25 Prozent, während 90,77 Prozent auf die verschiedenen Windows-Versionen entfallen. Andere Systeme spielen hier keine nennenswerte Rolle. Und auch die bereits näher analysierten Details zur Verteilung der Marktanteile auf die unterschiedlichen Windows-Versionen hat sich durch die Korrekturen nicht signifikant geändert.

Wie genau es zu dem Fehler kam, wurde nicht genauer erläutert. NetMarketShare berechnet seine Marktanteils-Werte über die Auswertung von Zugriffen auf über 40.000 Webseiten rund um die Welt. Die dabei erfassten Daten werden nach der aktuellen Traffic-Entwicklung gewichtet, um letztlich eine möglichst realistische Verteilung errechnen zu können. Logo, Linux, Maskottchen, Pinguin Logo, Linux, Maskottchen, Pinguin Linux Foundation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren119
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden