Samsung stichelt in Richtung iPhone 14 und fehlende Innovationen

Der koreanische Hersteller Samsung und die Kalifornier von Apple haben eine lange Rivalität, diese geht unter anderem auf die gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen den beiden Unternehmen zurück. Seither lässt Samsung kaum eine Gelegenheit aus, um gegen den Konkurrenten zu sticheln. Nun war es wieder so weit.

Samsung macht sich immer wieder über seinen Rivalen und dessen Produkte lustig, das ist manchmal subtil, manchmal aber auch weniger. Aktuell hat sich Samsung das iPhone 14 vorgenommen und wirft dem Gerät und seinem Hersteller in einem Werbevideo Innovationslosigkeit vor. Dabei spielt es für die Koreaner offenbar keine oder nur eine untergeordnete Rolle, dass Apple das Gerät noch gar nicht enthüllt hat.

iPhone 14 wird am 7. September vorgestellt

Denn Apple wird seine neuesten Smartphones und einiges mehr auf einem Event am 7. September präsentieren. Samsung weiß entweder mehr (bzw. hat sich die Leaks genau angesehen) oder geht schlichtweg davon aus, dass Apple nicht mithalten kann. Denn man verweist in seinem Video auf mehrere Besonderheiten der eigenen Geräte, die Apple nicht haben wird oder auch gar nicht haben kann.

Denn es ist beispielsweise klar, dass Apple kein iPhone mit flexiblem OLED-Display zeigen wird - und Samsung bewirbt mit dem Werbespot unter anderem sein Klapp-Smartphone Galaxy Z Flip4. Die Werbung rückt auch das Galaxy S22 Ultra in den Fokus, hier verweist Samsung auf die 108-Megapixel-Kamera und seinen "100-fachen Space-Zoom".

Im Text des englischsprachigen Werbespots spricht Samsung Apple und dessen Kunden an: "Machen Sie sich bereit für Apples neueste Produkteinführung und betreten Sie eine Welt, in der sich die Köpfe drehen werden, nur nicht in Ihre Richtung. Wo die höchst auflösende Kamera eines Smartphones in der Hosentasche eines anderen stecken wird. Und der epische Moonshot, der alle Blicke auf sich zieht, wird nicht Ihnen gehören. Denn diese Innovation wird nicht bald auf einem iPhone in Ihrer Nähe zu sehen sein. Sie ist bereits hier, in der/beim Galaxy."
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Samsung, die immer den von Apple gesetzten Trends folgen sticheln gegen Apple wegen fehlender Innovationen?

ROFL

Ich kaufe weder Samsung noch Apple, weil ich leider keinen Geldscheißer habe und beide Firmen nicht mag von Ihrer Einstellung her.
 
@pcfan:
+1 Für den zweiten Absatz.

Ich verstehe auch nicht diese kindlichen Verspottung der Konkurrenz, es ist so unnötig.
Leider geben sich beide da nichts.
 
@Stefan1: Es soll einfach die Fanboys anstacheln. Und das klappt immer wieder wunderbar.
Habe seit Jahren ein Samsung (Privat) und ein iPhone (Arbeit) und beide haben Vor/Nachteile. Und ich verstehe KEINE der Fanboy Seiten, die der Meinung wären, "ihr" Hersteller sei der geilste.....
Andere Android Geräte sind deutlich besser als beide -.-"
 
@pcfan: Apple und Innovation... Beisst sich für mich irgendwie. Wenn ich sehe was Microsoft schon vor Jahren in ihren Windows Phones hatte Frage ich mich von was für Innovationen die hier sprechen. FaceId... Hatte MS schon 3 Jahre vorher, Verschlüsselung... War bei MS Standard, induktives laden... Jepp, Reparatur freundlich... Ok, das war dann wohl nur MS. das einzige was mir einfällt wäre, dass MS Geräte nicht wasserdicht waren und ok, dass Klappdisplay von Samsung...
 
@b.marco: Mein erstes echtes Smartphone war ein Compaq Pocket PC mit Windows Mobile, ich hatte Windows Phone 7 und 8 im Einsatz, man kann also nicht sagen, dass ich negativ Windows auf den Handys gegenüber eingestellt war. Und Du hast Recht: Vieles, was bei Apple rauskommt, hatten die Microsoft Geräte schon länger. (Auch das kann ich sagen, aktuell hab ich ein iPhone). Und es gibt bis heute einiges, was ich beim iOS vermisse - die Live Tiles statt den Icons waren in meinen Augen eine der unterschätztesten Errungenschaften. Aber, und das macht den Unterschied aus: Apple bringt die Dinge dann irgendwann so raus, dass sie einfach funktionieren. Und zwar genau die Dinge, an die man oft gar nicht denkt. Neues iPad? Leg beim Einrichten das iPhone daneben hin, und das Gerät meldet "Ich seh ein iPhone, soll ich die Einstellungen von dort übernehmen". Ist keine Rocket-Science, aber das ist ein Beispiel für die Kleinigkeiten, die ich bei den Windows Geräten nie hatte. Dort hat man mit den Basics gekämpft, dort hatte ich (leider! Ich hätt das Windows Phone trotzdem gern weiterverwendet) von Beginn bis Ende das Gefühl, dass ich da eine Baustelle vor mir hab, das Gefühl hab ich bei iOS nie... :/
 
@Tintifax: sorry, ich sehe es einfach anders. Apple hatte damals einfach Glück, den Hype losgebrochen zu haben und MS hatte das Pech das ihr Ökosystem für Entwickler einfach nicht attraktiv genug war. Was auch der zu grossen Kontrolle, die sie den Usern gegeben hatten. Man konnte ja quasi jeder App sämtliche rechte entziehen. Was natürlich den Daten Kraken nicht gefallen hat... Aber gut, nicht mehr Continuum nachtrauern und der Möglichkeit per Smartphone über ein VPN einen virtuellen Server von zu Hause aus anzusprechen und dann sein Windows übers Smartphone als PC zu nutzen. ;(
 
@Tintifax: ach ja... MS hatte die Cloud zuerst. Ich hab schon vor 7 Jahren die Firmen Windows Phones, wenn sie defekt oder verloren waren einfach durch neue ersetzt und mich mit der Live ID des users eingeloggt und das System wiederhergestellt. Das was Apple treibt ist ein Witz. Wenn man so ein iPhone wiederhergestellt, muss man danach sämtliche login Daten erneut eingeben. (Hatte das Spiel erst vor paar Wochen bei meiner Freundin, als ihr Gerät getauscht worden ist, äusserst lächerlich, was ich da erleben musste)
 
Das entbehrt nicht einer gewissen Ironie, gab es in den letzten Tagen doch etlich Publikationen, die über die Innovationsarmut des S23 berichteten. Dort soll das spannendste Feature derzeit ja nur eine bessere Batterie sein. Würde sagen, die tun sich in der kommenden Generation beide nicht viel was Ideenmangel angeht. Und ich bin ehrlich: Samsung kann seine tolle 108MP 100fach zoom Kamera behalten. Wenn ich mein 13 Pro Max neben das S22 Ultra von meiner Freundin lege... dann hab ich Abends noch doppelt so viel Strom im Akkku wie sie. Also wird eher höchste Zeit, dass sich bei Samsung was am Akku tut, statt noch mehr Megapixel in die Kamera zu schrauben oder das Display zu knicken.

Fairer Weise muss ich auch sagen, die Kameras von Samsung sind klasse. Ich würde sogar sagen gefühlt besser als von meinem iPhone. Aber was nützen mir die besten Saufbilder, wenn ich mir danach kein Taxi mehr rufen kann, weil das Handy aus ist :D
 
@LoD14: Es soll doch nur die Fanboys anstacheln, mehr nicht.
 
@sunrunner: Das hast du oben schon mal geschrieben.
 
@LoD14: Stimmt, das hast du sehr gut erkannt. Weil man beide Kommentare genau so beantworten kann. :)
Ich kann gerne auch auf meinen Kommentar oben verweisen. :)
 
Ach Samsung...wenn ihr doch wenigstens auch ein wenig in eure Qualität investieren würdet, anstatt nur immer irgendwelche noch größeren Zahlen dran zu schreiben....und fangen wir mal nicht von der Software und der "unerreichten" Performance an.

Apple ist auch nicht so toll, aber die machen wenigstens die paar Dinge richtig, die mir (und anderen Apple-Nutzern) einfach wichtig sind. Was hilft es 5 Milliarden Megapixel und ein 30fach faltbares Smartphone zu haben, wenn es dann täglich bei der Bedienung nervt, oder auch schon 1.000€ kostet und nach 2 Jahren keine Updates mehr bekommt?

Wenn es mal ne anständige Konkurrenz in Sachen Ökosystem und SW-Qualität für Apple gäbe, wäre ich auch schon gewechselt. Du Samsung, bist das jedenfalls nicht.
 
@bigspid: Leider ist Apple bei der Software inzwischen auch nicht mehr so Top, was ich da jeden Tag an Kopfschmerzen erlebe... das gab es früher nicht. Hoffentlich passiert da bald eine Trendwende. Irgendwann müssen sie es ja selbst merken...
 
@Islander: Bisher bin ich zum Glück von den Problemen verschont geblieben. Vor ein paar Jahren hatte ich noch gelegentlich das Problem, dass man einen eingehenden Anruf nicht annehmen konnte. Mittlerweile hab ich nur alle paar Wochen/Monate mal Hänger, die sich entweder nach einer Weile selbst lösen, oder Neustart.
 
@bigspid: man merkt dass du keine Ahnung hast.
-Updates gibt es inzwischen 4-5 Jahre!
-Die Kamera vom iPhone ist wirklich Schrott, sobald es dunkel wird und das Objektiv Lichtquellen wahrnimmt, entstehen unschöne leuchtende Punkte bei der Aufnahme.
Man erkennt somit super iPhone Aufnahmen bei Instagram.
Fotografiert mal ein Lagerfeuer und ihr habt erbärmliches Ghosting.

-keine ISO, Blendeneinstellung (13mini, bei anderen Modellen keine Ahnung)

-Die Autokorrektur ist im Gegensatz zur Google Tastatur ein Witz.

-Der Wecker beherrscht nur über Umwege EINEN Wecktermin mit ansteigenden Klingelton.

-Keine optische Anzeige ob Telefon lautlos gestellt, man muss immer nachschauen ob wo der Knopf steht.

-Gibt keine ordentliche Monatsansicht im Kalender wo Termine sofort ersichtlich sind.

-Taschenrechner hat kein Verlauf.

-AOD Display nicht vorhanden.

-kein Wireless Charging im Geräte über die Rückseite zu laden.

..und da gäbe es sicher noch mehr Punkte

Also denke sind genug Punkte wo eher Apple bei der Bedienung seine Hausaufgaben machen muss!

Im übrigen schreibt Apple auch jedes Jahr eine größere Zahl hinter seine Modelle.
Samsung drückt damit nur indirekt aus dass das Gerät wieder besser sein soll, sondern orientiert sich zumindest bei der Galaxy Reihe ans Erscheinungsjahr.
 
@kluivert: Ok, kannst dich wieder beruhigen.
 
na ja, momentan sind die chinesen am innovativsten!
 
Im Bereich des Marketings täglich Brot den Konkurrenten zu Verspotten. Aber das macht jeder.
Sehr amüsant fand ich jedoch, dass man noch bei Erscheinen des iPhone 12 (?) gewitzelt hat, dass da kein Netzteil dabei sei. Xiaomi und Samsung haben es beim nächsten Flaggschiff gleich getan und (wenn ich mich nicht irre) ihre vorherige Werbung entfernt.
Aber das ist normal, Fanboys werden drauf anspringen. Ich kenne beide Seiten, haben beide Vor- und Nachteile. Man möge sich das Gerät kaufen, welches für einen selbst am besten geeignet ist und andere ihr Gerät lassen.
 
@bmngoc: Um Konkurrenzfähig zu sein müssen die Hersteller eben dann den Entscheidungen Apples folgen. Wenn Apple an jedem Gerät durch das Weglassen die Marge verbessert, ohne abgestraft zu werden, dann musst du im Sinne deiner Aktionäre nachziehen.

Wie war nochmal das Marketing gegen die großen Geräte oder gegen einen Stylus seitens Apple?
Wenn der Markt die Dinge verlangt, dann bewegen sich auch Riesen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen