Watch Dogs: Legion mit neuem Trailer und Release-Termin im Oktober

Trailer, Ubisoft, actionspiel, Watch Dogs, Watch Dogs Legion, UbiForward, UbiForward 2020, Watch Dogs: Legion Trailer, Ubisoft, actionspiel, Watch Dogs, Watch Dogs Legion, UbiForward, UbiForward 2020, Watch Dogs: Legion
Ubisoft zeigt einen neuen Cinematic-Trailer zu Watch Dogs: Legion, welches Spieler im dystopischen London gegen einen skrupellosen Überwachungsstaat kämpfen lässt. Nach einer Verschiebung steht nun außerdem ein neuer Erscheinungstermin für das Spiel fest.
Watch Dogs: LegionWatch Dogs: Legion ... Watch Dogs: Legion... hat endlich ... Watch Dogs: Legion... einen neuen Start-Termin
Bereits im Herbst des vergangenen Jahres hatte Ubisoft bekanntgemacht, den ursprünglich für den März 2020 geplanten Termin für Watch Dogs: Legion nicht einhalten zu können. Ein neues Erscheinungsdatum gab es bislang noch nicht. Beim ersten UbiForward-Stream wurde nun aber der 29. Oktober 2020 als Stichtag verkündet. Begleitet wurde der Termin von einem neuen Trailer der eine spannende Verfolgungsjagd durch London zeigt. Das rasante Video wurde vom Emmy-Preisträger Alberto Mielgo erschaffen und vermittelt einen recht guten Eindruck von der Atmosphäre des Spiels.

Wer eher echtes Gameplay-Material bevorzugt, findet dieses ebenfalls in einem neuen Video, welches Ubisoft bei YouTube ver­öf­fent­licht hat. Hier erfahren wir unter anderem noch einmal, was es mit dem sogenannten "Play As Anyone"-System auf sich hat.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schlechte Videoqualität?
Ich hoffe nicht, das dieses Spiel so mies ausschaut...
 
Ich finde sowohl die Grundidee, als auch das Setting des Spiel sehr interessant, allerdings war das auch schon bei Watch Dogs 2 so. Als ich WD2 dann spielen konnte, stellte ich schnell fest, dass es ein ziemlich generisches Open World Game, ohne große Alleinstellungsmerkmale ist. Hoffentlich ist das bei WD:Legion anders.
 
@Bananajoe311: Also ich persönlich fand das NPC anwerben auf Dauer nervig bei Legion - vor allem was man manchmal alles für Kram erledigen soll, damit die sich einem anschließen und unter Umständen tun sie es dann doch nicht..
Anfangs noch witzig, aber verliert dann ziemlich schnell den Reiz (und für mich wurde das damit sogar eher zu einem Negativpunkt).
Die Idee mit den verschiedenen Skills/Vorteilen und anderen Herangehensweisen als Grundlage find ich ganz gut, nur eben nicht wie man an die Leute kommt.
Autosteuerung ist ebenfalls wieder nicht so pralle (optisch dafür echt gut, auch vom Schadensmodell).
Wie bei 1 & 2 kommt man allgemein schnell in diesen "repetitiven Modus".

Werde diesen Titel daher überspringen.

Durfte Legion 3h anspielen und darf mittlerweile auch meine Meinung dazu kundtun bevor sich Jemand wundert.
 
@Tical2k: Danke für die Ausführung zu Legion. Das klingt dann so, als ob auch dieser Teil nichts für mich ist. Schade.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen