Twin Mirror: Der spielbare Psycho-Thriller zeigt sich im Launch-Trailer

Trailer, Adventure, Bandai Namco, Dontnod, Twin Mirror Trailer, Adventure, Bandai Namco, Dontnod, Twin Mirror
Im Adventure Twin Mirror wird ein ehemaliger Journalist noch einmal mit seiner Vergangenheit konfrontiert und muss in seiner alten Heimat einem dunklen Geheimnis auf die Spur kommen. Jetzt ist das Spiel für den PC und die Konsolen von Sony und Microsoft erschienen. Zum Start gibt es nun den Launch-Trailer zu sehen.
Twin MirrorTwin Mirror ist ... Twin Mirror... das neue Adventure ... Twin Mirror... von Dontnod Entertainment
Twin Mirror ist das neueste Werk des französischen Studios Dontnod Entertainment, das sich unter anderem mit Life is Strange einen Namen machen konnte. In Twin Mirror schlüp­fen Spieler nun in die Rolle von Sam Higgs, der noch einmal in seine alte Heimatstadt Bass­wood in West Virginia zurückkehrt, um an der Beerdigung seines besten Freundes teil­zu­neh­men. Bei seinem Aufenthalt in Basswood wird dem ehemaligen Journalisten aber schnell klar, dass die Bewohner der Kleinstadt unter einem Netz von Intrigen ein dunkles Geheimnis verbergen und so beginnt er, seine investigativen Fähigkeiten einzusetzen - dabei wird er aber auch mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert.

Während Spieler mit anderen Charakteren interagieren und Schritt für Schritt der Wahrheit näherkommen, müssen immer wieder Entscheidungen getroffen werden, die den weiteren Verlauf beeinflussen. Richtige oder falsche Entscheidungen soll es dabei aber keine geben, so die Entwickler.

Twin Mirror ist ab sofort über den Epic Games Store für den PC erhältlich. Die Konsolenfassungen sind neben der PlayStation 4 und Xbox One auch mit der PlayStation 5 und Xbox Series X kompatibel.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm..also ich mag ja Spiele mit einer guten Story und dann ist mir auch die Grafik egal. Es muss nicht immer highend sein. Aber hier merkt man richtig, wie leblos die Gesichter bei den Konversationen sind. Die Stimmen verraten viel mehr Emotionen als die Mimik der Personen. In 2020 sollte das eigentlich besser sein. Schade.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen