Star Wars: Squadrons - EA zeigt neue Eindrücke aus der Kampagne

Trailer, Electronic Arts, Ea, Gameplay, Gamescom, Weltraum, Star Wars, Gamescom 2020, Star Wars: Squadrons Trailer, Electronic Arts, Ea, Gameplay, Gamescom, Weltraum, Star Wars, Gamescom 2020, Star Wars: Squadrons
Electronic Arts hat zur Gamescom 2020 einen neuen Trailer zu Star Wars: Squadrons veröffentlicht. Im Video steht vor allem die Singleplayer-Kampagne im Mittelpunkt und so führt uns das Video durch eine frühe Mission des Spiels.
Star Wars: SquadronsIn Star Wars: Squadrons ... Star Wars: Squadrons... kämpfen Spieler abwechselnd... Star Wars: Squadrons... für die Rebellen und das Imperium
Das neue Vorschauvideo feierte seine Premiere am Donnerstagabend bei der ersten rein digitalen Gamescom Night Live und zeigt eine Mission, in welcher Spieler auf der Seite des Imperiums im Cockpit Platz nehmen und hinter den feindlichen Linien einen Spion abholen und in Si­cher­heit bringen müssen.

Allerdings werden Spieler nicht nur für das Imperium kämpfen, sondern wechseln im Verlauf des Spiels immer wieder zwischen zwei Piloten, welche für die Rebellen oder eben das Im­pe­rium kämpfen. Dadurch sollen Spieler einen Einblick in beide Seiten des Konfliktes erhalten.

Star Wars: Squadrons erscheint am 2. Oktober 2020 für den PC, die PlayStation 4 und die Xbox One. Electronic Arts betonte noch einmal, dass Squadrons auf der PS4 und dem PC auch vollständig mit einer Virtual-Reality-Brille spielbar sein wird. Gamescom-Special Alle News zur Spielemesse in Köln
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich freu mich drauf wegen Jedi Fallen hab ich EA auch mal so viel Vertrauen zugedacht es Vorzubestellen.
Ich hoffe das man hier nicht zugunsten eines Multiplayer die Kampagne nur als sehr flache Tutorial Story konzipiert hat.
 
@Freddy2712: Echt, du fandest Fallen Order so gut?! O.o
Ich hab es "nur" 1-2 mal durch gespielt, als ich es im Origin Access hatte, aber so wirklich vom Hocker hat es mich nicht gehauen. Spätestens ab dem 2. Planeten keine Kisten mehr gesammelt, warum auch.... ist eh nichts Wichtiges/Gutes drin.
Gameplay war für ein Jedi Spiel passabel, aber das man nur so wenig Machtfähigkeiten hat und die meist nur Situationsbedingt anwenden kann fande ich schon arg grenzwertig.

Was man EA zu gute halten muss, das Spiel war tatsächlich 100% Singleplayer / offline-fähig.
Aber ich bleibe vorsichtig pessimistisch was EA-Titel angeht. Erst mal 2-3 Wochen abwarten und Reviews und Patchnotes lesen, bevor ich mir Squadrons zulege.
 
@sunrunner: Ja es war kein Jedi Knight hab ich auch nie behauptet aber es war bedenkt man die letzten beiden Batlefront das beste der letzten Jahre.
Natürlich hat es schwachstellen man hofft ja das bei einem Nachfolger mehr geht ich hätte mir natürlich auch mehr Fähigkeiten gewünscht und auch Dunkle Pfade.
Auch mehr Story und weniger Action wäre toll gewesen aber die Masse will solche Spiele gefühlt nicht mehr.
Die Erfolge sind zwar Blödsinn und unnötig aber geben auch Feedback wieviele überhaupt wie weit gespielt haben.
Das einzige was mir fehlt ist so ein kleiner Punkt auf Dathomir für die komplette Karte.
Auch Darth Vader hätte man mehr Anteil geben können.
Aber unterm Strich ein Solides Star Wars Spiel mit Schwächen dennoch eine gute Story.
Wenn Squadrons auch nur im Ansatz an Rouge Squadron rankommt wäre ich schon froh.
Das man kein X-Wing erwarten darf ist wohl jedem klar aber solange man hier nicht die Schlechten Batlefront Elemente recycelt ist es ok.
Im grunde nimmt man ja fast schon was kommt der Lego kram ist bestimmt nicht schlecht aber kein Ersatz.
Die Vorberichte die ich bisher so gesehen habe fand ich eigentlich soweit ok hoffe es hält was es bisher Verspricht.
 
@Freddy2712: Ja, das stimmt schon. Ich bin aber trotzdem erst mal vorsichtig, was vorbestellen angeht.
Leider entwickelt sich der Trend gefühlt dahin, dass Spiele so einen Hype bekommen, dann solange vorbestellt werden, bis das Budget erreicht ist und dann hört die Entwicklung auf und die Vorbesteller sind die Beta-Tester. Nach 2-3 Monaten mit Bugs und Patchen ist das Spiel dann endlich spielbar.
 
@sunrunner: Ja das scheint wirklich so das man als Spieler zum Tester gemacht wird ob dem so ist weiß ich nicht vielleicht liegt es auch an der Komplexität.
Früher wurden titel Explizit für ein system Entwickelt mit überschaubaren Konfigurationen was den PC angeht Heute ist die Sache weit Komplexer würde ich sagen.
Heute muss ein spiel auf dem PC mit unzähligen Konfigurationen laufen dazu XBox und Playsi.
Früher hatte man in der Regel kein Internet oder nur sehr wenige und Patches durften nicht groß sein sofern es überhaupt Online Präsenz der Firmen gab, da musste der Patch über Zeitschriften an den Verbraucher.
Durch die DSL Flatrates kann man auch deutlich mehr Patchen und Updaten wie früher und auch früher gab es Spiele die teils Unspielbar waren wenn man Aktion X Auslöste ohne Aktion Y und M.
Ob Vorbestellen jetzt als Druckmittel Funktionieren könnte will ich gar nicht ergründen möglich wäre es kann aber auch Falsch gedeutet werden als Desinteresse.
Bei Jedi Fallen hab ich meine ich 2 Wochen nach Erscheinen gekauft nachdem bei Kollegen geschaut hab und ich meine es lief ohne größere Fehler.
Ok ich kann jetzt nur die XBox wiedergeben und meinen Eindruck bei anderen kann es Natürlich Fehler gegeben haben.
Für EA Verhältnisse würde ich sagen war es Extrem gut und Fehlerfrei.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen