FIFA 22 - Diese Neuerungen gibt es in FIFA Ultimate Team

Der Online-Modus Ultimate Team wird auch in FIFA 22 wieder eine große Rolle spielen und einige Änderungen mitbringen. Diese betreffen etwa die Division Rivals, welche nun veränderten Regeln folgen, den Stadionbau und das Koop-Matchmaking.
FIFA 22EA Sports zeigt ... FIFA 22... die Änderungen in FIFA Ultimate Team ... FIFA 22... in einem neuen Trailer
Spieler können sich in den Division Rivals von FIFA 22 Ultimate Team zwar auch weiterhin mit Gamern aus aller Welt messen. Jedoch basiert der Modus künftig auf Saisons, es wird also nicht mehr ausschließlich wöchentlich abgerechnet. Dadurch soll der von vielen Spielern als störend empfundene Zeitdruck abgeschwächt werden. Zudem kommt ein neues Fortschrittssystem zum Tragen. Hier zählen dann vor allem Siege, welche das eigene Team an die Spitze bringen.

Neu ist außerdem eine "Elite Division", in welcher nur die besten Spieler gegeneinander antreten. Erst hier kommt beim Matchmaking dann ein rein Skill-basiertes System zum Einsatz. Letztendlich ist hier dann sogar eine Qualifikation für die FIFA Global Series möglich.

Weitere Änderungen gibt es auch beim FUT-Champions-Modus, der nun in mehreren Phasen abläuft. Es gibt neue Kult-Spieler in FUT Heroes, erweiterte Möglichkeiten zur Stadion-Anpassung und ein verändertes Koop-Matchmaking, welches nun gemeinsame Matches mit zufällig zugewiesenen Online-Partnern erlaubt.
Dieses Video empfehlen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen