Samsungs neue Mittelklasse: Das Galaxy A33 und A53 im Hands-on

Samsung hat mit dem Galaxy A33 und Galaxy A53 kürzlich zwei neue Mittelklasse-Smartphones angekündigt. Beide Modelle sollen mit solider technischer Ausstattung, 5G und mehreren Jahren Android- und Sicherheitsupdates punkten. Unser Kollege Johannes Knapp stellt die zwei zwei Geräte ein wenig genauer vor.
Samsung Galaxy A53 5G SM-A536Samsung greift ... Samsung Galaxy A53 5G SM-A536... mit dem Galaxy A33 und A53 ... Samsung Galaxy A53 5G SM-A536... wieder in der Mittelklasse an
Auf den ersten Blick unterscheiden sich beide Smartphones nur gering voneinander: Während das A33 mit einem 6,4 Zoll großem SuperAMOLED mit 2400 x 1080 Pixeln und 90 Hertz Bildwiederholrate ausgestattet ist, ist das Panel beim A53 mit 6,5 Zoll ein wenig größer. Zudem bietet dieses dann bis zu 120 Hertz. Herzstück ist jeweils ein Samsung Exynos 1280, dem 6 GB RAM und 128 GB Speicher zur Seite stehen. Das A53 erscheint zudem mit 8 GB/256 GB Speicher.

Unterschiede gibt es auch bei den Kameras: Während das A33 eine Kombination aus 48 Megapixel Weitwinkel, 8 Megapixel Ultraweitwinkel, 2 MP Tiefensensor und 5 MP Makro bietet, ist das A53 ein wenig besser ausgestattet: Hier kombiniert Samsung einen 64 Megapixel Weitwinkel mit einem 12 Megapixel Ultraweitwinkel, 5 Megapixel Tiefensensor und einem ebenso starken Makro.

Beide Smartphones kommen im April 2022 mit Android 12 und OneUI 4.1 in den deutschen Handel. Samsung verspricht Updates auf die nächsten vier Android-Versionen sowie Sicherheitsupdates für fünf Jahre. Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube