PowerBeats Pro: Wirklich die besten Beats-Ohrhörer aller Zeiten?

Apple, Test, Kopfhörer, Timm Mohn, Ohrhörer, Beats, Powerbeats Pro Apple, Test, Kopfhörer, Timm Mohn, Ohrhörer, Beats, Powerbeats Pro
Der Kopfhörer-Spezialist Beats will mit den PowerBeats Pro seine bisher besten Ohrhörer vorgestellt haben. Die In-Ear-Systeme verfügen über Haltebügel, die auch bei sportlichen Aktivitäten einen guten Sitz gewährleisten sollen. Unser Kollege Timm Mohn hat die Systeme einem Test unterzogen.

Vorteile

  • Basslastiges, kräftiges, anspornendes Soundbild
  • Sehr lange Akkulaufzeit (teils länger als 9 Stunden)
  • Button-Bedienung praktisch bei verschwitzen Händen
  • Gutes Mikrofon
  • Keine Delays während Telefonaten
  • Serien- und Filmwiedergabe ohne Verzögerung beim Ton
  • Praktische Kopplung via iOS
  • Mehrfaches Paring problemlos möglich (nicht nur 2 Geräte)
  • Audiosharing wird unterstützt
  • Sensor erkennt, wenn Beats ausgezogen werden
  • IPX4 = Problemlos für Sport geeignet
  • Längeres Tragen ohne Schmerzen möglich
  • Fallen beim Masken ausziehen nicht aus dem Ohr

Neutral

  • Kein ANC
  • Updates sehr hakelig
  • Verzögerungen bei (Web-) WhatsApp-Sprachnachrichten
  • Lädt via Lightning Kabel
  • Kopfhörer müssen trocknen, bevor sie ins Case gelegt werden
  • Boden vom Case nicht gummiert

Nachteile

  • Case sehr groß (nicht Hosentaschen-kompatibel)
  • Kein Qi Charging beim Netzteil

Mehr von Timm: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die besten Beats in ear mag sein, aber das klingt insgesamt nach guten Mittelmaß wenn man sich Pro und Contra ansieht. Aber klangtechnisch ist das ja immer schwer zu beurteilen.. Kann das Video nicht sehen, was bedeutet sie müssen trocknen? Schwimmen ja nicht in der eigenen Suppe.
 
@Farbrausch2003: das case ist nicht ipx4 , deswegen können die bspw durch Sport feuchten Beats nicht ohne zu Trocknen reingelegt werden :) - das meinte ich damit
 
Hat es also nicht den H1-Chip drin? Wäre wichtig, wenn man VoiceOver nutzt.
 
@winman3000: Es ist der H1 Chip drin :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen