Odyssey Neo G9: Gaming-Monitor von Samsung mit 57 Zoll und DP 2.1

Zwar hat Samsung auf der CES in Las Vegas dieses Jahr gleich mehrere Monitore vorgestellt, das Highlight ist aber zweifelsfrei der Odyssey Neo G9, der erste Dual-UHD-Monitor mit 57 Zoll, der sich explizit an Gamer richtet. Unser Kollege Johannes Knapp hat sich den Odyssey Neo G9 vor Ort angeschaut.

Der Samsung Odyssey Neo G9 hat eine Auflösung von 7680 x 2160 Pixeln und eine maximale Bildwiederholfrequenz von 240 Hz. Das Seitenverhältnis beträgt 32:9, die Krümmung fällt mit 1000R recht stark aus. Es handelt sich um ein Quantum Mini LED-Display, welches zudem matt ist, um störende Reflexionen zu minimieren.

Eine weitere Besonderheit des Samsung Odyssey Neo G9 ist der neue DisplayPort-2.1-Anschluss. Dieser ermöglicht im Vergleich zu DisplayPort 1.4 eine doppelt so schnelle Datenübertragungsrate. Mehr von Johannes: NewGadgets.de NewGadgets auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der richtet sich nicht an Gamer, der ist ein Gefallen an die Hersteller, damit die eine Rechtfertigung für die total überteuerten High-End-Karten haben. Es sei denn, man spielt grafisch anspruchslos, dann geht vielleicht auch eine Grafikkarte für nur 300€. Und der Preis wird eh viel zu hoch sein.
 
@Islander: Nix genaues weiß man nischt, aber erst ma meckern.
 
@CooleWampe: Der Preis der Vorgängers ist bekannt und lackgesoffen teuer. Also doch, genaues kann man durchaus erahnen.
 
@Islander: Mit meiner Radeon HD7970 konnte ich problemlos meine Spiele von damals in 2x4k zocken (z.B. Supreme Commander, was auch zwei Monitore unterstützt). Für mich ist dieser Curved das, was ich mir schon ewig vorstelle zum Arbeiten, und werde ihn wahrscheinlich kaufen. Neue GPU gibt's höchstens eine, falls ich DP2.1 brauche für 2x4k60p. Habe aktuell eine R7 560X.
 
um den Monitor in dieser Dimension zu stemmen wird wohl mindestens eine RX4090 nötig sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen