Neues Tablet für Einsteiger: Das Samsung Galaxy Tab A 8.0 im Test

Android, Tablet, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Mobile, Samsung Galaxy Tab, Samsung Galaxy Tab A, Samsung Galaxy Tab A 8.0, Galaxy Tab A 8.0, SM-T290, SM-T295 Android, Tablet, Samsung, Samsung Galaxy, Galaxy, Andrzej Tokarski, Tabletblog, Samsung Mobile, Samsung Galaxy Tab, Samsung Galaxy Tab A, Samsung Galaxy Tab A 8.0, Galaxy Tab A 8.0, SM-T290, SM-T295
Mit dem Galaxy Tab A 8.0 SM-T290 beziehungsweise SM-T295 hat Samsung ein neues Einsteiger-Tablet auf den Markt gebracht, das bei einem Preis von rund 150 Euro unter anderem ein HD-Display, einen Qualcomm Snapdragon 429 und Android 9.0 Pie bietet. Im Test unseres Kollegen Andrzej Tokarski konnte das Samsung Galaxy Tab A 8.0 durchaus überzeugen - wenn man denn gewillt ist, auf Premium-Features zu verzichten.

Solide Ausstattung

Das Galaxy Tab A 8.0 kommt im Samsung-typischen Design, physische Buttons unterhalb des Displays gibt es keine, allerdings ist auch kein Fingerabdruckscanner vorhanden. Statt USB-C setzt Samsung auf das ältere Micro-USB. Die beiden Stereolautsprecher liefern einen guten Klang, sind jedoch auf nur einer Seite platziert. Die 8 respektive 2 Megapixel starken Kameras liefern eine ausreichende Bild­qualität für Videochats und einfache Schnappschüsse. Die meisten aktuellen Smartphones machen aber bessere Fotos.
Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019)Das Galaxy Tab A 8.0 ... Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019)... ist ein neuer 8-Zöller ... Samsung Galaxy Tab A 8.0 (2019)... von Samsung
Das 8 Zoll große Display ist im 16:10-Format gehalten und bietet weite Blickwinkel sowie eine gute Helligkeit und Farbwiedergabe. Leider beträgt die Auflösung nur 1280 x 800 Pixel - angesichts der Bildschirmgröße ist das aber zu verschmerzen. Samsungs S Pen wird nicht unterstützt.

Kein Gaming-Tablet

Mit einem Qualcomm Snapdragon 429 und 2 GB RAM ist das Samsung Galaxy Tab A 8.0 schneller als die direkte Konkurrenz von Amazon (Fire HD 8). Wer aufwendigere Spiele spielen möchte, muss jedoch niedrige Grafikeinstellungen und Ruckler in Kauf nehmen - sofern diese überhaupt laufen. Als Betriebssystem kommt Android 9.0 Pie zum Einsatz, welches Samsung durch eine eigene Benutzeroberfläche recht stark angepasst hat. Für Familien gibt es einen Kindermodus. Erfreulicherweise sind aber nur wenige Apps vor­installiert, was bei günstigen Tablets nicht immer der Fall ist. Mehr von Andrzej: Test auf TabletBlog.de Tech Reporter auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen