Marke vs. Preishit: Bei diesen Objektiven lohnt sich der Sony-Aufpreis

Sony, Test, Kamera, ValueTech, Fotografie, Digitalkamera, Objektiv, Samyang Sony, Test, Kamera, ValueTech, Fotografie, Digitalkamera, Objektiv, Samyang
Die Auswahl bei den Weitwinkel-Objektiven ist groß. Angesichts dessen, dass man hier schnell im vierstelligen Preisbereich ankommt, wenn man zur großen Marke greift, sollte man genau hinsehen. Das zeigt sich beispielsweise im direkten Vergleich zwischen dem Sony FE 20mm F1.8 G, das mit 1100 Euro bepreist wird und dem Samyang AF 18mm F2.8 FE, das man bereits für deutlich weniger als die Hälfte bekommt.

Die Kollegen von ValueTech TV wollen sich nach dem Test der beiden Objektive eigentlich gar nicht so direkt festlegen. Denn beide Objektive haben am Markt ihre Berechtigung. Es ist nämlich nicht so, dass der höhere Preis beim Sony-Modell nicht gerechtfertigt wäre. Sowohl im Funktionsumfang als auch bei der Qualität der Ergebnisse zeigte sich ein deutliches Plus auf der Seite des Markenprodukts.

Für jeden etwas

Auf der anderen Seite machen Nutzer mit nicht allzu hohen Ansprüchen aber auch beim Samyang-Objektiv wenig falsch. Wirklich schlechte Ergebnisse gibt es auch hier nicht. Und insbesondere wenn man diese Optik günstig als Bestandteil eines Kit-Angebotes bekommt, kann man ohne schlechtes Gewissen zuschlagen.

Geht man tief in die Details, zeigen sich aber letztlich die Vorteile des Sony-Modells. Denn hier bekommt der Anwender eine enorme Bildschärfe geboten und Video-Filmer können sich darauf freuen, dass der Autofokus nahezu geräuschlos arbeitet. Hinzu kommt, dass beim Design auf Schutz vor Wasser und Staub geachtet wurde. Mit einem Preis von über tausend Euro kostet das Objektiv aber eben auch so viel, wie das Samyang-Produkt im Kit inklusive Sony Alpha 6400-Kamera.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
▼   Ganzen Artikel anzeigen   ▼
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen